Dienstag, 3. Januar 2012 21:58 Uhr

Der Familie zuliebe: David Beckham geht doch nicht nach Paris

Los Angeles. Fußballstar David Beckham, Liebling des Boulevards, zieht nicht nach Frankreich um, die Familie bleibt in den USA. Der Transferdeal zu Paris Saint-Germain ist gescheitert. Schuld daran soll auch Beckhams Frau Victoria haben.

Der brasilianisch stämmige Club-Sportdirektor Leonardo erklärte lapidar: „C´est fini, er kommt nicht“. Der Star wolle aus familiären Gründen in Amerika bleiben. Der 36-Jährige befindet sich daher in Gesprächen mit seinem derzeitigen Verein Los Angeles Galaxy.

Insider aus dem Umfeld der Beckhams verrieten gegenüber der französischen Zeitung ‚L´Équipe‘, dass David und seine Ehefrau, Ex-Spice-Girl Victoria, sowie die vier Kinder „ihr Leben in Los Angeles lieben“ und er sie nicht entwurzeln.

Laut US-Sportsender ESPN ist unklar, wieviel Galaxy Beckham für eine Verlängerung zahlen will. Bisher waren es 6,5 Millionen Dollar jährlich.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren