Dienstag, 24. Januar 2012 10:20 Uhr

David Beckham: Sohn Brooklyn wird langsam zum Mann

Los Angeles. David Beckham (36) verriet jetzt, dass er erleichtert ist, nur eine Tochter zu haben. Der Fußballstar, dessen Frau Victoria Beckham (37) im Juli letzten Jahres das vierte Kind, Harper Seven, zur Welt brachte, glaubt, dass deren ältere Brüder Brooklyn, Romeo und Cruz sie beschützen werden.

Der Fußballstar erzählte dem ‚Daily Telegraph‘: „Ich muss zugeben, dass ich es viel besser finde drei Jungs und nur ein Mädchen zu haben. Wenn Harper mal eine Teenagerin ist, dann hat sie drei ältere Brüder, die dann nun ja… Männer sein werden.“

David erklärte auch, was ihm durch den Kopf geht, wenn er seinen ältesten Sohn Brooklyn (12) aufwachsen sieht. „Es ist toll aber auch irgendwie beängstigend, weil ich sehe, wie Brooklyn immer unterschiedlichere Interessen entwickelt. Er will mit seinen Freunden rausgehen und über Mädchen reden. Er wächst jetzt zu einem jungen Mann heran.“

Beckham offenbarte übrigens vor kurzem auf einer Google-Pressekonferenz, dass der Kleiderschrank seines kleinen Töchterchens jetzt schon riesig und überfüllt sei. Er sei froh darüber, genug Geld zu verdienen, um Harper Seven bereits im zarten Alter von sechs Monaten Luxus-Teilchen zu ermöglichen.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren