17.08.2020 11:15 Uhr

«Röki» erweckt Mythen zum Leben

Thor und Valhalla, Riesen und Zwerge - viele Versatzstücke nordischer Mythen sind weithin bekannt. Doch kennen Sie schon Tove? Sie wird in «Röki» Teil einer ganz eigenen skandinavischen Heldensaga

Polygon Treehouse/United Label/dpa-tmn

In dem Abenteuerspiel „Röki“ übernehmen Spieler die Rolle des jungen Mädchens Tove. Sie taucht auf einer gefährlichen Reise in die mystische Welt alter skandinavischer Sagen voller Trolle und Geister ein.

Doch Tove ist wild entschlossen, sich diesen und anderen Gefahren zu stellen. Denn ihr Bruder ist verschwunden – und sie will ihn retten.

Rätsel statt Gewalt

„Röki“ ist aber kein Actionsspiel, sondern ein gewaltfreies, klassisches Adventure, voller kniffliger Rätsel und damit auch für Kinder gut geeignet. Tove begegnet auf ihren Reisen vielen merkwürdigen Kreaturen. Manche davon muss sie überlisten, anderen aus der Patsche helfen, einem schwer verletzten Troll zum Beispiel.

Wie das genau geht, soll hier nicht verraten werden. Aber es lohnt sich immer die Umgebung genau zu beobachten, nach nützlichen Gegenständen zu untersuchen und diese clever zu kombinieren – wie es sich für ein Adventure gehört.

Eine lebendige Sagenwelt

Das vom britischen Studio Polygon Treehouse entwickelte „Röki“ überzeugt aber nicht nur mit der schönen Geschichte und den kniffligen, dabei aber immer fairen Rätseln – „Röki“ ist auch ein echter Hingucker.

Tove streift durch wunderschöne Winterwälder und -auen und erkundet dunkle, geheimnisvolle Höhlen. Licht- und Schatten lassen dabei selbst Büsche aussehen, als würden sie im nächsten Moment aufstehen und davonlaufen. Pilze verschwinden plötzlich im Boden, wenn Tove an ihnen vorbeistapft und Mäuse huschen durch uralte Gemäuer.

„Röki“ ist für den PC erhältlich und kostet etwa 20 Euro. Eine Version für Nintendo Switch soll in Kürze folgen.

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Das könnte Euch auch interessieren