19.10.2020 10:58 Uhr

Tool enttarnt neugierige Apps

Apps haben oft ein Janus-Gesicht: Sie sind nützlich, stellen aber auch ein Datenschutzproblem dar. Doch wie checkt man, ob eine App «sauber» ist oder nicht? Ein neues Tool hilft weiter.

Mobilsicher.de/dpa-tmn

In vielen Apps stecken Schnüffel-Module, sogenannte Tracker, die verfolgen, wie die jeweilige App genutzt wird. Häufig erstreckt sich ihre Neugier auf die Daten der Nutzerinnen und Nutzer aber auch über das ganze Smartphone. Was an Informationen „erbeutet“ wurde, wird oft für personalisierte Werbung eingesetzt.

Wer schon vor der Installation wissen möchte, welche Tracker in einer App stecken, kann das mit dem neuen App-Check der Verbraucherschutzplattform „Mobilsicher.de“ prüfen.

Das vom Bundesverbraucherschutzministerium geförderte Tool liefert zum Start detaillierte Testergebnisse zu etwa 3000 Android-Apps, inklusive Privacy Score und einordnendem Text. Für weitere 30 000 Apps sind Schnelltest-Ergebnisse verfügbar. Hier werden zum einen die entdeckten Tracker aufgelistet, zum anderen können sich Nutzer informieren, welche Berechtigungen die jeweilige App für sich beansprucht.

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten