Donnerstag, 9. August 2018 22:59 Uhr

Massimo Sinato tanzt fremd

Massimo Sinato ist aus der Reihe getanzt: Der „Let’s Dance“-Trainer stand für eine Krimiserie vor der Kamera. Darin spielt einen Junkie.

Massimo Sinato tanzt fremd

Profitänzer Massimo Sinato in action. Foto: Guido Kirchner

Kleine Tanzeinlage für die Konkurrenz: Massimo Sinato, gewöhnlich als Trainer bei der RTL-Show „Let’s Dance“ im Einsatz, hat sich einen kleinen Seitensprung genehmigt: Für die ZDF-Krimiserie „Heldt“ stand der 37-jährige Tänzer am Donnerstag in Bochum vor der Kamera, wie der Mainzer Sender mitteilte. In der Episode spielt Sinato einen Junkie, der nach Einnahme des Drogencocktails „Wiener Melange“ auf mysteriöse Art ums Leben kommt. Für die Klärung des Falls muss Kriminalkommissar Nikolas Heldt (Kai Schumann) einen Wiener Kollegen (Michael Rotschopf) konsultieren.

Quelle: instagram.com

Kleiner Tanzkurs

Für die neue Staffel sind wiederum neben Schumann noch Janine Kunze und Timo Dierkes dabei. Kleiner Spaß am Rande: Während einer Drehpause erteilte Sinato dem ZDF-Kommissar einen kleinen Tanzkurs. Ob Schumann nun ein Kandidat für „Let’s Dance“ ist? Derzeit laufen mittwochs um 19.25 Uhr im ZDF Wiederholungen der Krimiserie. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren