Mittwoch, 23. Mai 2018 11:56 Uhr

Sandra Bullock hätte nicht gedacht, dass „Ocean’s 8“ kommt

In der Komödie „Ocean’s 8“ steht erneut ein spektakulärer Raubüberfall im Mittelpunkt. Die Besonderheit: Die Protagonisten um Sandra Bullock und Cate Blanchett sind alle weiblich.

Sandra Bullock hätte nicht gedacht, dass "Ocean's 8" kommt

Foto: Warner Bros.

Die 53-jährige Oscar-Preisträgerin ist nach eigenen Worten überrascht, dass ihr neuer Film „Ocean’s 8“ überhaupt zustande gekommen ist. In der Krimi-Komödie, die an die „Ocean’s“-Filme mit George Clooney und Brad Pitt angelehnt ist, werden alle Hauptrollen von weiblichen Darstellerinnen gespielt (u.a. mit Rihanna, Sarah Paulson, Helena Bonham Carter, Minda Kaling und Anne Hathaway). „Ich dachte, es wäre eine witzige Idee. Ich dachte damals aber nicht, dass der Film gemacht werden würde“, sagte die 53-Jährige am Dienstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz in New York, wie das Online-Magazin „Refinery 29“ berichtete.

Kinostart am 21. Juni

Sie habe den Angaben des Magazins zufolge nicht erwartet, dass ein Actionfilm mit ausschließlich weiblicher Besetzung finanziert werden würde. Normalerweise würden Frauen in Hollywood um die wenigen Rollen konkurrieren, die es für sie gebe, sagte Bullock zu „Entertainment Tonight“. Daher sei es schön, dass sie und ihre Kolleginnen am Set von „Ocean’s 8“ ein enges Verhältnis zueinander entwickeln konnten.

Der Film soll am 21. Juni in die deutschen Kinos kommen. Ein Team von Gaunerinnen plant darin einen Raubüberfall. (dpa/KT)

Sandra Bullock hätte nicht gedacht, dass "Ocean's 8" kommt

Sandra Bullock, Cate Blanchett. Foto: Warner Bros.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren