Top News
Freitag, 22. März 2019 21:00 Uhr

Tatort: Ben Becker dreht nach 28 Jahren wieder mit Ulrike Folkerts

Foto: SWR/Jacqueline Krause-Burberg

Vor annähernd 30 Jahren tauchte Ben Becker als Nachwuchspolizist im „Tatort“ auf. Bald gibt es ein Wiedersehen mit der Kommissarin.

Tatort: Ben Becker dreht nach 28 Jahren wieder mit Ulrike Folkerts

Foto: SWR/Jacqueline Krause-Burberg

Schauspieler Ben Becker (54) spielt noch einmal eine Krimi-Figur, die er vor fast drei Jahrzehnten schon einmal verkörpert hat. „Ich habe gerade einen ‚Tatort‘ mit Ulrike Folkerts gedreht, in dem ich eine Rolle aufgreife, die ich 1991 in ‚Der Tod im Häcksler‚ spielte“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Ich war damals ein junger Polizist, der jetzt wiederkommt und die Kommissarin wiedertrifft. Darauf freue ich mich, denn das ist ein ganz tolles Drehbuch.“

Der Arbeitstitel der Episode für den Südwestrundfunk (SWR) lautet „Die Pfalz von oben“.

Tatort: Ben Becker dreht nach 28 Jahren wieder mit Ulrike Folkerts

Foto: SWR/Jacqueline Krause-Burberg

Becker als Theaterstar unterwegs

In dem Fall von 1991 stellte Becker den Nachwuchspolizisten Stefan Tries dar. Nun erscheint er mit Schnurrbart zum Dienstjubiläum seiner Kollegin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), die bereits 30 Jahre lang ermittelt. Die „Tatort“-Folge für den Südwestrundfunk, die erneut Autor Stefan Dähnert schrieb, soll Ende 2019 gesendet werden.

Becker hat aber noch ganz andere Projekte: Demnächst will er den Schriftsteller Franz Kafka auf der Bühne einem großen Publikum näherbringen. Aktuell ist er mit seinem Stück „Ich, Judas“ deutschlandweit zu sehen, am 22. und 23. März im Berliner Dom.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren