Mittwoch, 21. November 2018 13:58 Uhr

Zum Gesundheitszustand von Karel Gott

Karel Gott ist wieder im Krankenhaus. Die tschechische Schlagerlegende soll unter einer Atemwegsentzündung leiden. Daher beobachten Ärzte ihn in einer Klinik.

Zum Gesundheitszustand von Karel Gott

Der tschechische Schlagersänger Karel Gott ist zur Beobachtung im Krankenhaus. Foto: Michal Kamaryt/CTK

Karel Gott ist seit mehreren Tagen zur Beobachtung im Krankenhaus. Das berichtete die Onlineausgabe der Zeitung „MF Dnes“ am Dienstag unter Berufung auf eine Sprecherin des Sängers. Der 79-Jährige sei von seiner Frau Ivana mit einer Atemwegsentzündung in die Prager Universitätsklinik gebracht worden.

Ein Galaabend, der in Gotts westböhmischer Geburtsstadt Pilsen (Plzen) stattfinden sollte, wurde unterdessen auf Januar verschoben.

Krebserkrankung überstanden

Der Sänger von Hits wie „Biene Maja“ und „Weißt du wohin?“ war vor drei Jahren an Krebs erkrankt, gilt aber inzwischen als geheilt. Karel Gott, auch bekannt als die „goldene Stimme aus Prag“, steht seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne. Er hat im Laufe seiner Karriere Schätzungen zufolge mehr als 30 Millionen Tonträger verkauft.

Anfang November 2015 war bekannt geworden, dass Gott an Krebs (Non-Hodgkin-Lymphom) erkrankt war. Nach einer längeren Behandlung galt er nach Beurteilung seiner Ärzte seit Juli 2016 als geheilt. (dpa/KT)

UPDATE 22. November: Der 79-Jährige ist nach knapp einer Woche im Krankenhaus nach Hause entlassen worden, wie seine Sprecherin bekanntgab. Die nächsten Tage werde sich der Sänger („Biene Maja“ oder „Lady Carneval“) noch ausruhen müssen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren