„2021! Menschen, Bilder, Emotionen“: Die TV-Jahresrückblicke 2021

SpotOn NewsSpotOn News | 03.12.2021, 15:30 Uhr
Günther Jauch blickt mit Promi-Gästen auf das Jahr 2021 zurück. (jom/spot)
Günther Jauch blickt mit Promi-Gästen auf das Jahr 2021 zurück. (jom/spot)

RTL / Stefan Gregorowius

Günther Jauch startet mit "2021! Menschen, Bilder, Emotionen" in die Saison der TV-Jahresrückblicke. Diese Sendungen sind noch zum Jahreswechsel geplant.

Auch 2021 blickt Günther Jauch (65) am 5. Dezember (20:15 Uhr, RTL) gemeinsam mit seinen prominenten Gästen auf das Jahr zurück, das vor allem durch das Coronavirus und einer außergewöhnlichen Bundestagswahl geprägt war. Bei „2021! Menschen, Bilder, Emotionen“ erinnern Jauch und seine Gäste aber auch an ganz persönliche Geschichten, die in diesem Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben. Auch andere TV-Sender haben bereits Jahresrückblicke angekündigt.

„Markus Lanz – Das Jahr 2021“

Markus Lanz (52) tut es seinem RTL-Kollegen gleich und blickt mit Gästen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen auf die wichtigsten und emotionalsten Ereignisse des Jahres 2021 zurück. Am Mittwoch, 15. Dezember (20:15 Uhr, ZDF), wird Lanz mit Politikern, Medizinern, Journalisten und Promis sprechen, die besonders in Erscheinung getreten sind. Themen werden die Bundestagswahl, die Folgen der Corona-Pandemie, die Olympischen Spiele, die Fußball-Europameisterschaft oder die Flutkatastrophe sein.

„heute-Show – Der Jahresrückblick“

Im ZDF wird auch satirisch das Jahr aufgearbeitet. Am Freitag, 17. Dezember (22:15 Uhr, ZDF), wird Oliver Welke (55) die Ereignisse eines spannenden Jahres unter die Lupe nehmen. Zur Verleihung des „Goldenen Vollpfosten 2021“ erwartet er in der Satiresendung Birte Schneider (Christine Prayon), Valerie Niehaus, Gernot Hassknecht (Hans-Joachim Heist), Ulrich von Heesen (Dietrich Hollinderbäumer), Sebastian Pufpaff, Claus von Wagner und Friedemann Weise. In „Der satirische Jahresrückblick“ (Freitag, 17. Dezember, 23:00 Uhr, ZDF) bieten Werner Doyé und Andreas Wiemers im Anschluss noch weitere sarkastische Einschätzungen. Der Comedy-Jahresrückblick mit Fabian Köster und Lutz van der Horst wird an Silvester ausgestrahlt („Deckel drauf – 2021“ am Freitag, 31. Dezember, 19:25 Uhr, ZDF).

Sportlich blickt die Gala „Sportler des Jahres 2021“ zurück und zeichnet die besten Athletinnen und Athleten hierzulande aus (Sonntag, 19. Dezember, 22:00 Uhr). Weitere ZDF-Rückblicks-Sendungen sind „Album 2021 – Bilder eines Jahres“ (Sonntag, 26. Dezember, 19:15 Uhr), „Leute 2021 – das Jahr der Stars“ (Montag, 27. Dezember, 17:10 Uhr) und „Adieu – Menschen, die wir nicht vergessen“ (Donnerstag, 30. Dezember, 17:10 Uhr)

„Nuhr 2021 – Der Jahresrückblick“

Auch Dieter Nuhr (61) lässt das Jahr 2021 Revue passieren. Das Erste strahlt „Nuhr 2021 – Der Jahresrückblick“ am Dienstag, 21. Dezember, um 21:45 Uhr aus. Aus dem Berliner Friedrichstadtpalast wird Nuhr ein Jahr voller Missverständnisse analysieren – laut Sender „bemerkenswert unsachlich, aber immer subjektiv und saukomisch“.

„Die Abrechnung des Jahres – mit Ilka Bessin & Oliver Pocher“

Ilka Bessin (50) und Oliver Pocher (43) laden am 22. Dezember (20:15 Uhr, RTL) zur „Abrechnung des Jahres“. Für jeden der vergangenen zwölf Monate verleihen sie einen Award. Die außergewöhnliche Auszeichnung wird im winterlichen Europapark Rust vergeben. Der Sender hat angekündigt, dass der ein oder andere Gast sich den Award womöglich persönlich abholt.

„2021 – Das Quiz“

Auch Frank Plasbergs (64) großer Jahresrückblick darf 2021 nicht fehlen. Günther Jauch, Barbara Schöneberger (47), Jan Josef Liefers (57) und Florian Silbereisen (40) quizzen sich am Dienstag, 28. Dezember (20:15 Uhr im Ersten), durch das Jahr. Seit 2008 wird das Jahresquiz ausgestrahlt. Urgestein im Ratepanel ist Günther Jauch, der bereits zum 14. Mal an den Start geht. Jan Josef Liefers ist zum elften Mal, Barbara Schöneberger zum zehnten Mal mit von der Partie. Für Silbereisen ist es eine Premiere.

„Galileo Big Pictures – Die Bilder des Jahres“

Welche Bilder haben die Menschen in 2021 berührt und bewegt? Aiman Abdallah (56) zeigt am 30. Dezember (20:15 Uhr, ProSieben) im Jahresrückblick die 50 stärksten Aufnahmen aus 2021 und erzählt ihre spektakulären Geschichten. Was ist am Ende das Bild des Jahres?