Retrofernsehen„7 Tage, 7 Köpfe“ ist wieder da: So sah die Kultshow damals aus!

Paul VerhobenPaul Verhoben | 03.02.2022, 20:26 Uhr
"7 Tage, 7 Köpfe" ist wieder da: So sah die Kultshow damals aus
"7 Tage, 7 Köpfe" ist wieder da: So sah die Kultshow damals aus

Rudi Carrell, Jochen Busse, Hellmuth Karasek 1996 © RTL / Stephan Pick

Ein weiteres großes TV-Comeback steht kurz bevor: Mit Guido Cantz als Moderator startet am Donnerstag, 3. Februar 2022, ab 22:15 Uhr die Neuauflage der legendären RTL Kult-Show "7 Tage, 7 Köpfe". Die Köpfe der ersten Show stehen fest. Die Premiere wird mit Spannung erwartet.

Torsten Sträter, Chris Tall, Larissa Rieß, Kaya Yanar, Mirja Boes und Bernd Stelter stecken in Show 1 mit Guido Cantz die Köpfe zusammen. Der Plan: Woche für Woche lädt der Moderator wechselnde Comedy-Stars ein. Dann allerdings immer Samstagnacht – direkt nach „Deutschland sucht den Superstar“.

Bei „7 Tage, 7 Köpfe“ trifft sich die alte Riege, Comedy- und Show-Legenden aber auch junge Comediennes und Comedians wöchentlich zum verbalen Schlagabtausch. Doch RTL setzt in der Neuauflage aber lieber auf eine wechselnde Besetzung.

Fast zehn Jahre lang begeisterte „7 Tage, 7 Köpfe“ ein Millionenpublikum bei RTL, 2005 verabschiedete sich die preisgekrönte Comedy-Show schließlich vom Bildschirm. Doch nach der erfolgreichen Rückkehr von Klassikern wie „Wetten, dass…?“, „Geh auf’s Ganze“ oder „TV total“ wagt auch RTL den Relaunch.

"7 Tage, 7 Köpfe" ist wieder da: So sah die Kultshow damals aus
V.l.: Bernd Stelter, Mirja Boes, Chris Tall, Guido Cantz, Kaya Yanar, Torsten Sträter, Larissa Rieß

Foto: RTL / STEFFEN Z WOLFF / BRAINPOOL

Diese Promis machten die Quasselrunde berühmt

1996 startete die „Talk-Show“ mit Jochen Busse u.a. mit Gaby Köster, Rudi Carrell, Hellmuth Karasek, Karl Dall, Milena Preradovic und Bärbel Schäfer als festes Team. Mike Krüger stieß später als festes Teammitglied hinzu. Es folgten Kalle Pohl und Bernd Stelter, sowie Oliver Welke, der Rudi Carrell Ende 2002 ersetzte.

"7 Tage, 7 Köpfe" ist wieder da: So sah die Kultshow damals aus

© RTL

Auch damals gab es allerdings immer wieder mal Gast-Comedians, was der Quasselrunde absolut gut tat. Zum Beispiel Atze Schröder, Rüdiger Hoffmann, Michael Mittermeier, Dieter Nuhr, Piet Klocke oder auch Stefan Raab.

„7 Tage, 7 Köpfe“: So sieht es im neuen Studio aus

Guido Cantz dazu: „Ich persönlich fände das sehr schön, wenn von diesen ‚7 Tage, 7 Köpfe‘-Legenden der ein oder andere, vielleicht auch regelmäßig, bei uns zu Gast ist.“ Das dürfte ja dann alles nur eine Frage des Geldes sein…

"7 Tage, 7 Köpfe" ist wieder da: So sah die Kultshow damals aus

© RTL


Ist Guido Cantz überhaupt der Richtige?

Mit „Verstehen Sie Spaß?“ hatte Guido Cantz bereits auch schon eine Kult-Show übernommen. Ist er für die Neuauflage von „7 Tage, 7 Köpfe“ überhaupt der Richtige?
„Im Moment scheint es so, dass ich nach der einen Kultsendung die nächste übernehmen darf“, so der im Gespräch mit RTL. „Ich werde mir mit Sicherheit noch den ein oder anderen Tipp von Jochen Busse holen – wie ich das auch bei Kurt Felix gemacht habe. Ich hoffe, dass ich die Erwartungen genauso gut erfüllen kann wie bei dem anderen Klassiker – das wäre natürlich das Ziel. Außerdem glaube ich, dass gerade in der heutigen Zeit, in der viele Menschen unzufrieden sind, Sendungen gefragt sind, bei denen man einfach mal herzhaft lachen und vielleicht für eine Stunde den Kopf ausschalten kann.“

Übrigens: Tickets für die Shows sind hier erhältlich.

„7 Tage, 7 Köpfe“ am 3. Februar ab 22:15 Uhr bei RTL – direkt nach dem Dschungelcamp. Ab dem 12. Februar immer samstags ab 23:00 Uhr nach DSDS.