ARD und ZDF weit vorn bei den Quoten am Neujahrstag

dpadpa | 02.01.2022, 13:31 Uhr
Sebastian Bootz (Felix Klare, vorne) und Thorsten Lannert (Richy Müller) ermitteln.
Sebastian Bootz (Felix Klare, vorne) und Thorsten Lannert (Richy Müller) ermitteln.

Benoit Linder/SWR/dpa

Das Neue TV-Jahr beginnt wie gehabt: Gegen den „Tatort“ konnte selbst “Das Traumschiff“ quotenmäßig nicht mithalten.

Mit einer neuen Ausgabe des „Tatorts“ und dem Klassiker „Das Traumschiff“ haben ARD und ZDF den Neujahrsabend bei den Einschaltquoten dominiert.

8,53 Millionen Zuschauer sahen im Ersten zu, als die Stuttgarter Kommissare einen Todesfall auf einer Firmen-Weihnachtsfeier aufklärten – das war ein Marktanteil von 26,0 Prozent. Im Zweiten steuerte das Traumschiff mit Kapitän Florian Silbereisen Namibia an, das lockte 6,46 Millionen (19,7 Prozent).

Das US-Abenteuerdrama „Der König der Löwen“ bei Sat.1 schauten 2,24 Millionen Zuschauer (7,0 Prozent). Arnold Schwarzenegger in „Terminator: Dark Fate“ sahen auf ProSieben 1,84 Millionen (5,8 Prozent). RTL zeigte 1,76 Millionen Menschen die Clipshow „Die lustigsten Homevideos der Welt“ (5,7 Prozent). Bill Murray in „Und täglich grüßt das Murmeltier“ auf RTL2 hatte 0,88 Millionen Zuschauer (2,7 Prozent), bei der Agentenkomödie „Johnny English – Man lebt nur dreimal“ auf VOX waren es 0,74 Millionen (2,3 Prozent).