„Bachelorette“ 2021 – Finalisten-Check: Maxime, kann das noch was werden?

Instagram @maximeee

27.08.2021 20:45 Uhr

Eine „außergewöhnliche“ Staffel neigt sich dem Ende zu: Die niedrigsten Einschaltquoten in der Geschichte der „Bachelorette“, Handtuchweitwurf unter den Kandidaten und jede Menge Shitstorm: leicht hat Maxime Herbord es als diesjährige Bachelorette definitiv nicht!

Nachdem bereits vier Männer trotz oder wegen „Bachelorette“ Maxime Herbord freiwillig das Handtuch geworfen haben, hat sich nun in der letzten Woche ihr Ex-Lover David Friedrich (ebenfalls ehemaliger Teilnehmer der „Bachelorette“) zu Wort gemeldet und lässt durchschimmern, woran die negativen Erfahrungen in dieser Staffel (mittwochs, 20:15 Uhr, RTL oder TVNow), liegen könnten: „Sie hat schon ziemlich kindliche Züge an sich. An sich ist das nicht schlimm, aber man muss den Twist finden.“ Aha, geht es auch weniger kryptisch?

Kurzer „Bachelorette“-Rückblick: Favorit Julian wirft in Folge 6 das Handtuch

Ob das der Grund für das ganze Dilemma ist? Der Twist, den Mann irgendwie nicht findet? Zuletzt warf tatsächlich Favorit Julian Dannemann (27) das Handtuch. Ausgerechnet der Kandidat, der schon teilweise als Sieger galt. Nicht nur Maxime, sondern auch die Zuschauer waren sich lange sicher: Er könnte es sein! Daher flossen auch reichlich Tränen, als er seinen Ausstieg verkündetet. In einem RTL-Interview äußerte er sich im Nachgang: „Ja, sie ist süß und nett.“ Doch bekanntlich reicht genau das eben nicht.

Maxime war nicht der Grund? Wer’s glaubt…

Maxime sei aber nicht der Grund für seinen Ausstieg gewesen, betonte er ebenfalls. Vielmehr die Umstellung auf das neue Leben in der Männer-Villa hat ihm nicht gutgetan, für den jungen Trader war das einfach zu viel: „Ich habe im letzten Jahr sehr viel an mir gearbeitet, um die 30 Kilogramm abgenommen, meine Ernährung umgestellt, viel Sport gemacht, bin vom Nachtmenschen zum Morgenmenschen mutiert und somit jeden Morgen um 5 Uhr aufgestanden. Ich habe mir einige Bücher zugelegt und prinzipiell sehr viel Zeit in mich selbst investiert. Dementsprechend war die Umstellung zum Leben in der Männer-Villa groß, die fehlende Beschäftigung und mangelnde Privatsphäre hat schnell zu Langeweile geführt und die langen Wartezeiten sowie die Umstellung, bei den Nächten der Rosen die Nacht zum Tag zu machen, haben mir schwer zu schaffen gemacht“, berichtet er. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Julian Dannemann (@julian.dann)

 

„Die Bachelorette“ 2021: Drei Männer gehen auf die Dreamdates

Nun steht nach den turbulenten Folgen endlich das große Finale an! Doch wer sind die Männer, die ein Dreamdate und damit die Chance auf die letzte Rose ergattern konnten? Wir stellen die Glücklichen vor:

Kandidat Max Adrio: Dauer-Grinsebacke mit Liebe zum Motorsport

  • Name: Max Adrio
  • Geburtsdatum: 11.08.1989
  • Wohnort: Stuttgart (geb. Essen)
  • Größe: 1,83 m
  • Beruf: Investmentberater
  • Single seit: zwei Jahren

Der gebürtige Ruhrpottler zog erst vor einem Jahr nach Stuttgart, um dort seine Karriere als Investmentberater voran zu treiben. Neben seinem Beruf, schlägt sein Herz für ein großes Hobby: Motorsport. Sein größter Traum: Einmal das 24h-Rennen auf dem Nürburgring zu gewinnen – dort findet man den 31-Jährigen auch besonders oft. Ihm ist wichtig, dass die zukünftige Frau an seiner Seite vollstes Verständnis für dieses Hobby aufbringt. Perfekt wäre in seinen Augen eine Frau, die ebenfalls einen Drang zum Nervenkitzel verspürt und nicht abgeneigt ist, eine Runde mit zu drehen. Der 31-Jährige fällt mit einem strahlenden Zahnpasta-Lächeln sofort auf. Auch Frauenherzen auf Instagram schlagen höher. Kommentare wie: „Ich hoffe du gewinnst nicht, damit ich dich haben kann!“, sind keine Seltenheit auf dem Profil des Investmentberaters.

Ob er das Herz von „Bachelorette“ Maxime auch so erobern kann?

Gewinn-Chancen: Während die Zuschauer sich in den ersten Folgen nur an Max‘ blendendem Lächeln in der Männer-Masse erfreuen konnten, wurde er in den letzten Folgen immer präsenter. Doch Zweifel, ob er mehr als seinen Humor zu bieten hat, kamen bei Maxime immer wieder auf. Dennoch begeisterte er sie und zog in das Finale ein. All das hat aber nichts zu bedeuten – denn vergangene Staffeln bewiesen immer wieder: Es gewinnt nicht der, der am lautesten schreit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Die Bachelorette (@bachelor.rtl)

Kandidat Zico Banach: Jäger mit großem Herz

  • Name: Zico Banach
  • Geburtsdatum: 24.02.1991
  • Wohnort: Köln (geb. Münster)
  • Größe: 1,93 m
  • Beruf: Development Manager
  • Single seit: zweieinhalb Jahren

Harte Schale, weicher Kern – oder wie war das noch gleich? Mit seinen Tattoos und dem ernsten Blick könnte der 30-jährige Zico Banach schon als Bad Boy durchgehen. Ein wenig davon schlummert – laut eigener Angaben – auch in ihm, doch das große Herz überwiegt. Der 30-Jährige kann auch ein absoluter Romantiker sein, der alles in seiner Macht stehende dafür tut, die Frau an seiner Seite glücklich zu sehen. Um bei ihm größere Chancen zu haben, muss sein Jagdinstinkt geweckt werden, denn: Zico erobert gerne!

Mal sehen, ob und inwieweit Maxime das geschafft hat…

Gewinn-Chancen: Gemeinsam mit Julian galt Zico schon früh als einer der Top-Favoriten der Staffel. Bei Gesprächen zwischen ihm und Maxime konnte der Zuschauer oftmals – endlich – ein gewisses „Feuer“ spüren. Auch das Funkeln in Maximes Augen, könnten Anzeichnen für einen möglichen Sieg bedeuten. Zicos Chancen auf die letzte Rose stehen also besonders gut..

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Die Bachelorette (@bachelor.rtl)

Kandidat Raphael Fasching: Publikumsliebling mit schüchternem Lächeln

  • Name: Raphael Fasching
  • Geburtsdatum: 26.02.1998
  • Wohnort: Leopoldsdorf, Österreich
  • Größe: 1,83 m
  • Beruf: Fotograf
  • Single seit: zwei Jahren

Normalerweise kennt Raphael die Perspektive hinter der Kamera: Der 23-jährige Sympathieträger der Staffel arbeitet nämlich als Fotograf – sein Traumjob ist allerdings Pilot. Er ist ein absoluter Familienmensch – umso wichtiger ist ihm, dass die Frau an seiner Seite in die Familie passt. Derzeit teilt sich Raphael ein Elternhaus mit seinen Eltern in einem Wiener Vorort. Schon in der Vergangenheit kam Raphael gut bei den Frauen an: Das verschmitzte Lächeln, die Kulleraugen und die Naturlocken lassen auch Maximes Herz höher schlagen.

Ob das für die letzte Rose reicht?

Gewinn-Chancen: Dass Maxime von Raphael begeistert ist, machte sich früh bemerkbar. Doch zwischenzeitlich waren sich Zuschauer – und „Bachelorette“ –  nicht ganz sicher, ob das alles in einer Friendzone oder in einer großen Romanze endet.  Mit dem Einzug in das Finale deutet alles auf Letzteres hin. Ein möglicher Platz 2 – oder doch der Gewinner?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Die Bachelorette (@bachelor.rtl)

 

Das Finale könnt ihr am 15. September um 20:15 Uhr bei RTL sehen! Und vorab bereits auf TVNOW…