„Bauer sucht Frau“: Tränen, Körbe und noch mehr Emotionales

Sophia VölkelSophia Völkel | 24.11.2021, 17:44 Uhr
"Bauer sucht Frau": Tränen, Körbe und noch mehr Emotionales
"Bauer sucht Frau": Tränen, Körbe und noch mehr Emotionales

Foto: RTL

Bei "Bauer sucht Frau" kann man nicht nur damit rechnen, dass Herzen gebrochen werden, manchmal haben die Kandidaten in ihrer Vergangenheit auch Schlimmes erlebt, was in der Sendung spätestens gegenüber den Auserwählten preisgegeben wird.

In der gestrigen Folge „Bauer sucht Frau“ wurde es wieder emotional – und das gleich in mehrerlei Hinsicht. Besonders die herzergreifende Geschichte von Bauer Olaf sorgte bei dem einen oder anderen Zuschauer sicher für ein paar Tränchen. Der Brandenburger verlor vor 21 Jahren seine linke Hand durch einen schweren Motorrad-Unfall.

Schlimmes Schicksal für beide

Doch die schlimme Geschichte des 60-Jährigen riss nicht nur bei ihm selbst wieder alte Wunden auf, sondern auch bei seiner Auserwählten Bettina, der er die Geschichte erzählte. „Es war im Juni 2000. Ich habe mir Flächen in Oranienburg angeschaut.“ Zusammen mit einem Freund sei er auf den Motorrädern unterwegs gewesen, als es plötzlich passierte. „Bei der Rückfahrt auf die Autobahn hat mich jemand geschnitten. Ich musste in Schräglage bremsen und bin über die Leitplanke geflogen.“ Eine schlimme Geschichte, die Bettina an ein eben so schreckliches Ereignis aus ihrem Leben erinnert. Sie verlor im Jahr 2001 ihre große Liebe – bei einem Motorradunfall.

Vielleicht schweißt dieses Schicksal die beiden noch mehr zusammen…

"Bauer sucht Frau": Tränen, Körbe und noch mehr Emotionales

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Eine gute Bäuerin, aber keine gute Partnerin?

Doch es flossen noch aus anderen Gründen Tränen bei den Kandidaten der diesjährigen Staffel „Bauer sucht Frau“. Für Sabrina gab es einen Korb von Mutterkuhhalter Nils. Die beiden verbrachten eigentlich viel Zeit miteinander – er zeigte ihr seinen Hof, ließ sie bei jeglichen Aufgaben helfen. Doch romantisch wurde es eher nicht bei ihnen.

Sabrina hakte nun gestern noch einmal nach, wie denn seine Gefühle ihr gegenüber seien – und wurde prompt rausgekantet. „Du hast gut mitgearbeitet, sehr gut. Du hast alles richtig gut gemacht, wärst eine gute Bäuerin. Du hast auch vor nichts Angst gehabt, bist gut Bulldog gefahren“. Aber: „Ich habe irgendwie nicht so richtig Gefühle für dich entwickeln können“, so der 33-Jährige.

"Bauer sucht Frau": Tränen, Körbe und noch mehr Emotionales

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Verletzte Gefühle bei Sabrina

Sabrina ging es wohl etwas anders. Die 29-Jährige erwiderte: „Ich habe schon ein bisschen was gemerkt. Wir hatten auch einen Draht … „. Schon unter Tränen sagte sie, dass sie ihn gerne noch etwas mehr kennengelernt hätte. Doch keine Chance. Nils: „Ich habe irgendwie das Gefühl, dass wir ein bisschen zu unterschiedlich sind. Tut mir leid, aber ist halt so.“ Daraufhin verschwand sie wortlos und wischte sich die Tränen weg.