Daniela Katzenberger über einen traumatischen Frauenarzt-Besuch

Daniela Katzenberger über einen traumatischen Frauenarzt-Besuch
Daniela Katzenberger über einen traumatischen Frauenarzt-Besuch

© IMAGO / Future Image

08.06.2021 20:15 Uhr

TV-Persönlichkeit Daniela Katzenberger enthüllte gegenüber ihren Fans, dass sie vor einiger Zeit ein Schockerlebnis beim Frauenarzt hatte.

Die schöne 34-jährige Prominente verriet über ihre Social Media-Plattform auf Instagram, dass der Arzt damals bei ihr eine Zyste in der Brust entdeckte, was die ‚Eine Tussi sagt ‚Ja‘!‘-Autorin schwer mitnahm.

Zyste in der Brust entdeckt

Daniela Katzenberger erklärte ihren Anhängern nun im Rahmen einer ihrer Instagram Stories, dass sie gerade von einem Termin bei ihrem Frauenarzt zurückgekommen sei, den sie wegen eines vergangenen traumatischen Erlebnisses immer wieder vor sich hingeschoben hatte. Die Katze erzählte über ihren Account auf Instagram: „Ich hab das zwei Jahre vor mir hergeschoben, weil ich vor zwei Jahren so ein schlimmes, für mich schon ein traumatisches, Erlebnis hatte“.

Die Ehefrau von dem 53-jährigen Lucas Cordalis, mit dem sie die gemeinsame Tochter Sophia hat, erläuterte daraufhin, dass der Arzt bei ihr damals eine Zyste in der Brust fand, was der TV-Persönlichkeit einen Schrecken bereitete.

Entwarnung für Daniela Katzenberger

Bei einer Nachsorgeuntersuchung bekam Katzenberger dann aber die guten Nachrichten mitgeteilt, dass die Zyste nicht gefährlich und sogar normal sei. Nach der aktuellen überstandenen Untersuchung ist die in Ludwigshafen am Rhein geborene Familienmutter deshalb umso erleichterter, dass sie gesund ist. „Es ist alles okay, es ist alles in Ordnung, ich bin super, super gesund“, so Daniela erleichtert.

Und auch das ist neu: Daniela Katzenberger reagiert gelassen auf die Kritik aus dem Netz. Die ehemalige „Goodbye Deutschland“-Teilnehmerin legte sich vor kurzem für eine Brust-OP unters Messer. Ihre aufgehübschte Oberweite präsentierte Dani nach dem Eingriff mit einem Schwarzweißfoto oben ohne auf Instagram. Geschossen wurde der polarisierende Schnappschuss von Fotografin Andrea Seekircher.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)

Der Milf-Scherz ging nach hinten los

Einige Fans fanden das Bild sowie die Bildunterschrift „Milf-Modus“ so gar nicht ansehnlich und beschwerten sich online lautstark darüber. Doch die Katze nimmt die Kritik wie immer mit Humor. „VIP.de“ zitiert ihre Antwort: „Ihr Lieben. Ich weiß, dass sich einige echt über dieses Bild aufgeregt haben (auch über das Wort Milf, was ja echt als Scherz gemeint war. Hab mir, ehrlich gesagt, nix dabei gedacht und wollte niemandem die Laune verderben. Hab’s bisschen zensiert, kommt nicht wieder vor. Sorry nochmal.“

Ihre Brust-OP machte Dani ebenso über Instagram bekannt. Damals schrieb sie über die Bedeutung des Eingriffs: „Klar, hätte ich die Dinger auch so lassen können…aber bitte, wem hätte ich damit einen Gefallen getan, wenn ich mich noch weitere Jahre unwohl in meiner Haut gefühlt hätte? Richtig! Niemandem! Mein Körper, meine Hupen, meine Entscheidung. Und ich kann euch sagen, es sind für mich nicht nur zwei neue Hammer-Möpse, sondern: Neue Lebensqualität!“ (Bang)