Ciao!Das sagt Chethrin Schulze nach ihrem freiwilligen Abgang beim „Kampf der Realitystars“

Chethrin Schulze macht eine Ansprache
Chethrin Schulze macht eine Ansprache

RTLZWEI

Redaktion KuTRedaktion KuT | 04.05.2022, 22:40 Uhr

Gleich drei Kandidatinnen mussten am Mittwoch die thailändische Sala von "Kampf der Realitystars" verlassen: Tessa Bergmeier und Rich Nana wurden von den Kandidat:innen herausgewählt und Chethrin Schulze ging freiwillig!

Chethrin Schulze ist eigentlich der Inbegriff eines Reality-Stars, in der Vergangenheit scheute sie vor Konflikten und sogar Sex vor laufender Kamera nicht zurück. Doch damit ist jetzt Schluss, denn sie zog die Reißleine und zog freiwillig aus der Sala bei „Kampf der Realitystars“ aus.

Chethrin fühlte sich nicht mehr wohl

Chethrin musste während der Dreharbeiten feststellen, dass sie eigentlich gar kein Reality-Star mehr sein möchte: „Ich habe heute Abend entschieden, die Sala zu verlassen, weil ich einfach für mich gemerkt habe, dass eine Reality Show mit anderen Mitbewohnern nicht mehr so ganz was für mich ist. Ich wurde gestern schon etwas nachdenklicher und habe mich gefragt, ob ich mich hier wohlfühle oder nicht. Aber dann dachte ich mir „Nein, du gibst nicht auf!“.

Aber dann kam heute einfach so ein Punkt während eines Spiels, an dem ich gemerkt habe, nein, ich kann mich nicht so zum Löffel machen. Klar es ist lustig, es ist unterhaltsam, es ist auch positiv und ich liebe es, wenn Menschen das machen“, so die Blondine.

Chethrin Schulze
Chethrin Schulze macht eine Ansprache

RTLZWEI

Für die Zukunft hat sie auch schon einen Plan: „Aber für mich wäre eher die Sache, das zu moderieren. Ich mag es mehr, die Dinge neutral zu begutachten und von außen zu beobachten“, ergänzt sie gegenüber RTLZWEI.

Video: Krieg der „Love Island“-Stars bei „Kampf der Realitystars“

„Purer Luxus ist nicht alles“

Auch wenn sie sich freiwillig dazu entschieden hat die Show zu verlassen, nimmt sie viele positive Erfahrungen mit: „Ich nehme auf jeden Fall positive Erinnerungen von „Kampf der Reality Stars“ mit. Ich habe tolle Persönlichkeiten kennengelernt, der eine war toller, der andere war weniger toll.“

Schulze lernte außerdem einige existenzielle Dinge dazu und erklärt: „Außerdem habe ich gelernt, dass ich mich auch unter einfachen Umständen zurecht machen und gut leben kann und dass purer Luxus nicht alles ist.“

Chethrin Schulze
Chethrin Schulze geht Treppen rauf

RTLZWEI

Chethrins Tipp für den Sieg

Während ihrer Zeit in der Show hat sie sich mit (fast) allen Kandidat:innen der diesjährigen Staffel gut verstanden und könnte sich durchaus vorstellen, „dass daraus echte Freundschaften entstehen könnten“. „Ich würde auf jeden Fall nach „Kampf der Realitystars“ mein Nina-Kristinchen wiedersehen, meine Tessa, meine Nana, meinen Ronald, meinen Heinz, meinen Heinrich, Yasin – eigentlich fast alle!“, schwärmt sie.

Jan Leyk vs. Yasin Mohamed: Das Ende einer Bromance beim „Kampf der Realitystars“

Einen Favoriten für den Sieg hat sie außerdem auch schon: „Das ist natürlich schwer zu sagen, aber rein vom Menschlichen her meinem kleinen Heinrich. Der ist ja immer noch Schäfer und dann könnte der mal ganz entspannt seine Schäfchen hüten, wenn er wüsste, er hat noch was auf der hohen Kante…!“

Chethrin Schulze
Chethrin Schulze geht freiwillig

RTLZWEI