„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei – kann sie aus Quotentief helfen?

Tari TamaraTari Tamara | 16.10.2021, 18:30 Uhr
„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?
„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Und auch in dieser Woche wollen es wieder einige Talente wissen und stellen sich der Jury von "Das Supertalent". Neu dabei ist diesmal Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel. 

Vor zwei Wochen hat die diesjährige „Das Supertalent„-Staffel begonnen, nach dem altbewährten Rezept: Nahezu jede Art von Talent darf sich vor der Jury vorstellen.

Andrea Kiewel ist neu dabei

Die Kandidaten dürfen sich über eine wechselnde Jury freuen und diesmal sind dabei: Die Weltrekordmagier Andreas und Chris Ehrlich aka Ehrlich Brothers, Chantal Janzen, Andrea Kiewel und Modedesigner Michael Michalsky.

Die beliebte „Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel gibt damit ihr Jury-Debüt und freut sich auf den Einsatz: „Wenn RTL fürs Supertalent fragt, sagt man nicht nein.“

„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Kann Andrea bei den miesen Quoten helfen?

Die Quoten von „Das Supertalent“ sind durchwachsen. Liegt es am Fehlen von Dieter Bohlen, am ausgelutschten Konzept oder an der neuen Jury? Kann Andrea Kiewel aus dem Quotentief helfen?

Den Start der 15. Staffel am 2. Oktober wollten nur 2,28 Millionen Zuschauer sehen – so schlecht startete eine „Supertalent“-Erstausstrahlung noch nie. Auch in der darauffolgenden Woche erholte sich das Format nicht.

Besserung in Sicht? Wohl kaum. Denn „Das Supertalent“ bekommt starke Konkurrenz. ProSieben startet am 16. Oktober mit seiner Herbststaffel „The Masked Singer“. Die beliebte Show wird in der fünften Staffel erstmals zur Samstagabendshow.

Das sind die Talente

Trotzdem dürfen sich die paar Fans, die dem „Supertalent“ noch geblieben sind, auf einige Talente freuen. So zum Beispiel auf Gospelgesang, Bauchredner und Stand-up Comedy.

Na‘ Mouléma aus Köln

Den Kölner Chor „Na‘ Mouléma“ hat Marie Enganembem ins Leben gerufen. Marie ist eine echte Frohnatur und Künstlerin durch und durch. Die Mischung aus ihren kamerunischen Wurzeln, der waschechten kölschen Art und dem kölschen Gospel-Gesang ist eine einmalige Kombination. Unter anderem stand sie bereits mit den Black Fööss, den Paveiern, den Höhnern und Stefan Knittler auf der Bühne. Gemeinsam sprengt der Chor die Grenzen verschiedener Genres – egal ob Gospel, Soul, Pop oder Funk. Der Chor-Name kommt aus der Bantu-Sprache und heißt übersetzt „Mit dem Herzen.“ Mit dem Herzen dabei sind Marie und ihr Chor auch auf der Supertalent-Bühne, wo sie ihre ganz eigene Interpretation des Kölsch-Klassikers „Alle Jläser huh“ von Kasalla präsentieren.

„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Luise Fuhr (28) aus Potsdam

Acht Jahre lang hat Luise Fuhr mit Menschen mit Behinderung gearbeitet, dann wurde es für die gelernte Heilerziehungspflegerin Zeit für Veränderung. Ihre Freude an der Arbeit mit Kindern hat sie dazu gebracht, Kinderbücher zu schreiben und schließlich auch die Kunst des Bauchredens zu erlernen. Ein Talent, das ihr den Weg ebnete, sich damit selbstständig zu machen. Mit ihren selbstgebauten Puppen Jeff, Hella Wahnsinn und Papperlapapp tritt sie unter anderem auf Firmenveranstaltungen und in Schulen auf. Auch auf Social Media Plattformen begeistert sie die Menschen. Ob es ihr auch bei „Das Supertalent“ gelingt, ihr Publikum mitzureißen?

„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Jochen Prang (43) aus Stuttgart

Vom verantwortungslosen Punk-Rocker zum spießigen Vollzeitpapa – so beschreibt sich das Leben von Jochen Prang am besten. Der 43-Jährige hat während seiner wilden Jahre in verschiedenen Punk-/Rockbands Gitarre gespielt und Songs geschrieben. Nachdem das Publikum ihm nach Konzerten immer häufiger gesagt hat, dass seine Musik miserabel, aber die Ansagen zwischen den Songs ganz witzig seien, hat er die Musikkarriere an den Nagel gehangen und ist zur Radiomoderation gewechselt. Irgendwann wurde ihm das Radiostudio zu einsam und er wollte auf größere Bühnen. Inzwischen ist Jochen hauptberuflich als Comedian unterwegs und erzählt mit Witz und Charme von seinem krassen Lebenswandel und seiner Rolle als Familienpapa.

„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Patrick (27) & Aguska (26) aus Blumberg

Patrick und Aguska lernten sich im Mai 2020 auf einem Freestyle-Fußball Wettkampf kennen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft entstand schnell die Idee, zusammen eine Show auf die Beine zu stellen. Schon in der Probephase merkte das Duo, dass sie auch privat sehr gut harmonieren und wurden wenig später ein Paar. Aguska ist bereits zweifache Frauenweltmeisterin. Patrick gewann 2020 den Vize-Weltmeistertitel im Freestyle-Fußball. Als Duo gingen sie im August 2021 bei der Weltmeisterschaft in Prag an den Start. Schaffen sie es am Samstag beim Supertalent aufs Siegertreppchen?

„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Anastasia Elkin (14) und Daniel Pastuchow (15) aus Berlin

Schon von Kindebeinen an tanzen Anastasia und Daniel und haben schon mehrere Wettbewerbe und Preise gewonnen. Auch, wenn sie sich bereits seit vielen Jahren kennen, wirbeln sie erst seit Oktober 2020 gemeinsam übers Parkett. Beide haben den Wunsch, ihr Talent später als Tanzlehrer:in weiterzugeben. Bei „Das Supertalent“ stehen die beidem zum ersten Mal auf einer großen Bühne.

„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Drew Colby (47) aus Eastbourne (Großbritannien)

Drew Colby ist 47 Jahre alt und in Südafrika aufgewachsen, weswegen er auch ein wenig Deutsch versteht und spricht. Mittlerweile lebt der Künstler in England und hat sein Leben dem Schattenspiel gewidmet. Das Entertainen liegt ihn ihm Blut: Schon als Fünfjähriger fing er an, mit Puppen zu performen. Sein Talent fürs Handschattenspiel hat er eher durch Zufall entdeckt, als er an einem sonnigen Tag vor elf Jahren anfing, den Schatten einer Katze, die ihre Pfoten leckt, zu formen. Seither ist er fasziniert von den vielfältigen Möglichkeiten, die das Schattenspiel bietet.

„Das Supertalent“ am Samstag um 20:15 Uhr auf RTL.

„Das Supertalent“ Folge 3: Andrea Kiewel neu dabei - kann aus dem Quotentief helfen?

Foto: RTL / Stefan Gregorowius