„Die Bachelorette“-Aus: Das sagt Dario zu seinem peinlichen Horror-Date

"Die Bachelorette"-Aus: Das sagt Dario zu seinem peinlichen Horror-Date
"Die Bachelorette"-Aus: Das sagt Dario zu seinem peinlichen Horror-Date

Foto: TVNOW

22.07.2021 14:25 Uhr

In der zweiten Folge von "Die Bachelorette" warf Maxime Herbord Kandidat Dario Carlucci noch vor der offiziellen Rosenvergabe am Abend raus. Sie konnte es anscheinend gar nicht abwarten, dem Männermodel hinterher zu winken!

Aber was war passiert? Kurz gefasst: Das wohl peinlichste Date in er Geschichte von „Die Bachelorette„, dabei hatte eigentlich alles ganz harmonisch begonnen.

Das Horror-Date

Nach der ersten Nacht der Rosen lud Maxime Dario zum aller ersten Einzeldate ein. Doch anstatt Smalltalk, lenkte Dario beim Date am Strand das Gespräch direkt zu sehr schwerfälligen Themen: Dem Coronatod von Maximes Opa.

Der ehemalige AYTO-Kandidat dachte mit der emotionalen Schiene den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und setzt noch einen drauf: Er schenkte Maxime einen Ring – den sie nur widerwillig annahm. Nach dem Date wog sich Dario in Sicherheit, mit dem Gefühlsgeplänkel genau Maximes Geschmack getroffen zu haben und so schwärmte er den anderen Jungs später von seinem tollen Date vor, ohne tiefer ins Detail zu gehen und den Ring zu erwähnen.

"Die Bachelorette"-Aus: Das sagt Dario zu seinem peinlichen Horror-Date

Foto: TVNOW

Maxime warf Dario raus

Für Maxime war dieses erste Date aber verständlicherweise einfach eine Nummer zu krass und so fasste sie einen Entschluss: Dario muss gehen – so schnell wie möglich.

Bei der zweiten Nacht der Rosen suchte sie noch vor der Rosenvergabe das Gespräch zu dem Kandidaten und erklärte ihm, dass sie weder den Ring annehmen kann, noch das sie glaubt, dass das zwischen ihnen passen würde. Ziemlich wortkarg verließ Dario, zur Verwunderung der anderen männlichen Kandidaten, sehr überstürzt Villa.

"Die Bachelorette"-Aus: Das sagt Dario zu seinem peinlichen Horror-Date

Foto: TVNOW

Das sagt Dario

Die Dreharbeiten liegen bereits einige Monate zurück und nun findet Dario gegenüber RTL auch einige Worte zu seinem Horror-Date: „Ich war mir ziemlich sicher, dass das Date einfach too much war. Die Themen sollte man wirklich beim ersten Date eigentlich nicht ansprechen.“

Heute weiß er, was er anders machen würde und erklärt: „Ich glaube, ich würde ab einem gewissen Punkt sagen: Sollen wir das Thema Familie einfach abhaken?“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dario Carlucci (@dariocarlucci)

Er erklärt den Ring

Aber nicht nur das Thema verstorbene Familienmitglieder ging etwas zu weit, auch der Ring, der danach folgte: „Der Ring war im Grunde nur ein Symbol. Es hätte unterm Strich auch eine Gummiente sein können. Ich wollte ihr nur etwas geben als Symbol fürs Durchhalten, für Stärke, für Kraft“, so der Herr der Ringe!

Und weiter: „Das haben viele falsch verstanden. Das war kein Ring meiner Oma. Das war nur ein Ring – vielleicht ist das auch etwas sehr Südländisches… –, der hat für mich einfach eine Bedeutung bis heute. Den hatte ich einfach immer an nach dem Tod meiner Oma und der hat mir sehr geholfen durch diese schwere Phase. Und in diesem Moment hatte ich einfach das Gefühl, die Maxime könnte den auch einfach jetzt benötigen, nachdem was bei ihr in der Familie passiert ist.“

Tja, nun ist es zu spät Dario – Arrivederci, bis zur nächsten Datingshow…

(TT)