„Die Höhle der Löwen“- Star Carsten Maschmeyer: So ist er reich geworden

Investor Carsten Maschmeyer testet die App Classplash. (smi/spot)
Investor Carsten Maschmeyer testet die App Classplash. (smi/spot)

Foto: RTL

12.09.2021 21:30 Uhr

Er polarisiert - und ist nicht jedermanns Liebling: Carsten Maschmeyer. Doch kaum einer kennt die tragische Lebensgeschichte des „Die Höhle der Löwen“-Stars. Er wuchs mit seiner alleinerziehenden Mutter in einem Mutter-Kind-Heim auf. Doch wie kam der Finanzunternehmer letztendlich zu so viel Reichtum?

Der Öffentlichkeit ist Carsten Maschmeyer (62) wohl vor allem als Juror und Investor bei „Die Höhle der Löwen“ bekannt. Doch der Unternehmer hat noch einiges mehr auf dem Kasten. Privat ist der in München lebende Financier mit Veronika Ferres glücklich liiert – um sein Vermögen ranken sich aber viele (auch sehr negative) Mythen. Daher fragen wir: Wie ist Carsten Maschmeyer eigentlich so reich geworden?

Maschmeyers traurige Kindheit: Arm und vaterlos im Heim

Carsten Maschmeyer kommt 1959 in der Hansestadt Bremen zur Welt. Er wächst in sehr ärmlichen Verhältnissen auf: seine Mutter ist alleinerziehend, arbeitet halbtags als Sekretärin an einer Schule. Der Vater existiert nicht in Carstens Leben. Die Familie ist so arm, dass sie in einem Mutter-Kind-Heim in Hildesheim wohnen muss. Carsten Maschmeyer spricht nicht gerne über seine trostlose Kindheit. Umso interessanter ist jedoch: Wie kam er von ganz unten nach ganz oben?

„Die Höhle der Löwen“- Star Carsten Maschmeyer: So ist er reich geworden

Foto: Maschmeyer Group

Vom Studienabbrecher zum Multimillionär

Entgegen aller Widrigkeiten schließt der erfolgreiche Unternehmer sein Abitur ab, beginnt ein Medizinstudium. Das muss er sich aber selber erwirtschaften, also steigt er als Werkstudent in die Finanzwelt ein. Und dort ist er auch bis heute geblieben: Sein Zahlentalent zahlt sich aus, mit nur 24 Jahren hat er seine erste Millionen auf dem Konto. Das Medizinstudium schließt er nie ab.

„Die Höhle der Löwen“- Star Carsten Maschmeyer: So ist er reich geworden

imago images/APress

Riskante Investitionen und Gerüchte um Veruntreuung

Mit seinem Privatvermögen steigt Maschmeyer dann in den AWD (Allgemeinen Wirtschaftsdienst) ein: Er berät Kunden, investiert ihr Geld und expandiert mit seiner Firma in ganz Europa. Es folgt der erste Skandal: Der AWD wird von der Stiftung Warentest 1995 als nicht vertrauenswürdig eingestuft, Gerüchte um Veruntreuung machen sich breit. Trotzdem geht Maschmeyer mit dem Unternehmen an die Börse und wird zum Multimillionär: Er verlässt den AWD genau rechtzeitig, einer Anklage wegen Falschberatung von Kunden entgeht er 2014 erfolgreich.

„Die Höhle der Löwen“- Star Carsten Maschmeyer: So ist er reich geworden
Carsten Maschmeyer wird auch 2020 wieder als TV-Löwe Gründer unterstützen. (jom/spot)

TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Carsten Maschmeyer: Privates Glück mit Veronika Ferrres

Erst kürzlich gab der erfolgreiche Unternehmer bekannt, dass er sehr lange Tabletten-abhängig war. Er habe Schlaftabletten wie „Tic Tacs“ geschluckt. Der Ehemann von Veronica Ferres (56) beichtet die Sucht in seinem neuen Buch „Die sechs Elemente des Erfolgs“ (ab 7. September im Handel). Seine Frau habe ihm die Kraft gegeben, durch diese Hölle zu gehen, einen Entzug zu machen und sein Leben wieder in geregelte Bahnen zu bringen. (SeS)

„Die Höhle der Löwen“- Star Carsten Maschmeyer: So ist er reich geworden

IMAGO / Sven Simon