Dieter Bohlen zeigt seine heiße Carina – und dann das!

Dieter Bohlen: Seestern-Foto mit seiner Carina - Tierquälerei oder witzig?
Dieter Bohlen: Seestern-Foto mit seiner Carina - Tierquälerei oder witzig?

Foto: imago / Spöttel Picture

28.07.2021 18:45 Uhr

Dieter Bohlen hat aufgrund mangelnder Job-Angebote gerade nicht viel mehr zu tun, als Urlaub zu machen und mit seiner Carina in der Sonne zu liegen. Und dass der Pop-Titan gerade nicht allzu viel im Kopf hat außer Späße und Unsinn merkt man auch.

Dieter Bohlen ist momentan anscheinend etwas unterfordert, denn ohne große TV-Shows für den ehemaligen DSDS-Juror vertreibt er sich seine Zeit mit mehr oder weniger heiteren Instagram-Beiträgen. Sein neuester erntete sogar jede Menge belustigter Kommentare seiner Follower.

Dieter hatte ein Foto seiner Liebsten auf seinem Account gepostet – das kann sich sehen lassen! Endlos lange Beine, ein knapper Bikini und eine Haut, wie von der Sonne geküsst. So präsentiert sich die nur 1,67m kleine Lebensgefährtin des erfolgreichen Produzenten auf dem hotten Schnappschuss, während sie es sich auf einer Luftmatratze offenbar so richtig gut gehen lässt.

Doch ein ganz anderes Detail erregt sowohl Dieters Aufmerksamkeit, als auch das der Fans… Auf Carinas hübschem Popöchen pappt ein roter Seestern.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen)

Nach lustigen Sprüchen folgte Kritik

Der Meeresbewohner streckt seine fünf Arme über die Pobacke der 37-Jährigen aus. Bohlen schreibt dazu: „Ich habe heute ’nen Seestern gefunden“ und unterstreicht die Aussage mit tränenlachenden Emojis. Statt kritischer Kommentare oder fieser Spitzen hagelte es zuerst nur Positives und den einen oder anderen lustigen Spruch. „Ich glaub dem Seestern war das bisschen peinlich, der ist ja ganz rot geworden“ witzelt ein User. Ein anderer meint einfach nur sehr scherzhaft-ironisch: „Ich find die Luftmatratze toll“. Jemand anders schreibt: „Sofort unter Naturschutz stellen. UNESCO Weltkulturerbe“.

Doch wenig später kam dann der erwartete Shitstorm: „Für die ist das so, als würdest du innerlich ertrinken, nur bei denen mit Luft“,schreibt jemand zu dem Beitrag. Dieter Bohlen schoss daraufhin zurück: „Der ist schon lange wieder im Wasser. Vier Sekunden hält der das aus“.

So sehr quälen sich die Tiere

Eine Expertin für Meeresbiologie sieht das aber ganz anders.

Doris Slezak, promovierte Biologin mit Schwerpunkt Meeresökologie erklärte gegenüber dem Online-Magazin „Nau.ch“. Sie erklärte, dass selbst ein kurzer Aufenthalt außerhalb des Wassers sei für die Seesterne reine Folter. „Wie Fische ‚atmen‘ Seesterne Wasser, das heisst, sie nehmen den Sauerstoff aus dem Wasser auf. Bringt man Seesterne an die Luft, dann ersticken sie nach kurzer Zeit schlichtweg. Das wäre, wie wenn uns jemand unter Wasser drücken würde und wir Wasser in unsere Lunge atmen müssten“.

Lieber Dieter, liebe Carina, nehmt euch das doch bitte zu Herzen.