Dschungelcamp 2022: Sind das die knallharten Straf-Verträge für die Kandidaten?

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 24.01.2022, 13:30 Uhr
Dschungelcamp 2022: Sind das die knallharten Straf-Verträge für die Kandidaten?
Dschungelcamp 2022: Sind das die knallharten Straf-Verträge für die Kandidaten?

Foto: RTL / Stefan Menne

Mal eben ins „Dschungelcamp“ gehen und reich werden? Fehlanzeige — zumindest wenn man sich die angeblichen Verträge von „Ich bin ein Star — holt mich hier raus“ ansieht.

Das „Dschungelcamp“ ist hart? Die Verträge sind noch härter! Denn geht es nach Medienberichten, ist auch im Dschungel (egal ob in Südafrika oder Australien) nichts mit „entspannen und zurücklehnen“. So sehr sich die Promis vor laufender Kamera austoben können — geht es um die Rahmenbedingungen, kennt das Produzententeam definitiv keinen Spaß.

Strenge Vertragsregeln, hohe Strafen

Wie sich „Bild“ auf ihnen vermeintlich vorliegende Verträge von RTL bezieht, sind die Kandidaten mit knallharten Paragraphen konfrontiert. Fehler können schnell mal die ganze Gage kosten — so sollte man beispielsweise das Camp keinesfalls ohne Erlaubnis verlassen.

„Für den Fall, dass der Mitwirkende das Camp ohne ausdrückliche Zustimmung verlässt, (…) ist der Mitwirkende (…) zur Zahlung einer sofort fällig werdenden Vertragsstrafe in der Höhe von 30.000 Euro verpflichtet“, wird der Vertrag zitiert. Knallharte Ansage — vor allem weil einige Kandidaten damit ihre ganze Gage abdrücken müssen.

Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler bricht unter Tränen zusammen

 

Der Vertrag kann auch gekündigt werden

Ein wesentlicher Teil soll auch die Verschwiegenheitserklärung sein — wer unerlaubterweise irgendwas ausplaudert, muss ebenfalls tief in die Tasche greifen. Auch hier soll eine Strafe von 30.000 Euro anfallen! Unter Umständen kann aber auch ein Vertragsabbruch drohen. Das passiert angeblich etwa dann, wenn ein Teilnehmer Drogen konsumiert, sich ethisch nicht passend verhält, während der Produktion eine Straftat begeht oder eben gegen die Geheimhaltungsklausel verstößt.

Auch das unerlaubte Sprechen mit Leuten von der Presse ist ein absolutes No-Go. Ein weiterer Grund für einen möglichen Abbruch sind Behördungenauflagen.

Dschungelcamp 2022: Sind das die knallharten Straf-Verträge für die Kandidaten?

Foto: RTL / Stefan Menne

Wie die Gage ausgezahlt wird

Übrigens kommt die Gage laut den Informationen der „Bild“-Zeitung auch nicht auf einen Schwung auf das Konto der Teilnehmer. Vielmehr wird es in vier Tranchen ausgezahlt: 20 Prozent bei Vertragsunterzeichung, 20 Prozent vor Ort, 25 Prozent nach Drehschluss und 35 Prozent nach Beendigung des Exklusivitätszeitraums. Ist man aus dem Dschungel draussen, ist die Arbeit aber noch nicht getan: Die Kandidaten verpflichten sich zu zehn Interviews und drei TV-Auftritte nach Ende des Camps.

Dschungelcamp 2022: Sendezeiten, Livestream, ganze Folgen und „Stunde danach“

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ läuft seit dem 21. Januar 2022 mit der 15. Jubiläumsstaffel bei RTL.

Wie gewohnt werden die Folgen von „Das Dschungelcamp“ 2022 auch als Stream zur Verfügung stehen. Ihr könnt Staffel 15 entweder live zur Sendezeit streamen oder bei RTL plus, früher TVNow, als Wiederholung ansehen.

Alles über die Sendezeiten und die Shows danach – auf einen Klick!

Auch in diesem Jahr wird es den beliebten Dschungeltalk in der „Stunde danach“ geben. Die Talkshow wird von Angela Finger-Erben und Dschungel-Prinzessin Olivia Jones moderiert. Ab 23.15 Uhr werden täglich ehemalige Dschungel-Kandidaten auf der Couch Platz nehmen, um die aktuelle Folge, sowie die Kandidaten genau unter die Lupe zu nehmen.