DSDS: Olga Jung war obdachlos – jetzt singt sie für Dieter Bohlen

DSDS: Olga war obdachlos - Jetzt will sie den Titel
DSDS: Olga war obdachlos - Jetzt will sie den Titel

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

23.01.2021 15:45 Uhr

Bei "Deutschland sucht den Superstar" sind es nicht nur die Stimmen, die regelmäßig die Zuschauer berühren und in ihren Bann ziehen, sondern oft auch die Geschichten dahinter. So auch die von Olga Jung aus Erlangen.

Olga Jung hat nämlich schon viel erlebt. Sie ist bisher immer an die falschen Männer geraten, wurde von denen klein gehalten und auch geschlagen. Sie war eine Zeit lang obdachlos, lebte in ihrem Auto und ging zum Duschen ins Fitnessstudio.

Blüht Olga vor Dieter und der Jury auf?

Ein neuer Partner hat sie damals dort rausgeholt, danach aber auch schlecht behandelt. Ihr wurde immer gesagt, dass sie zu laut ist, ADHS hat und still sein soll. Jetzt endlich versteht sie, dass das falsch ist und sie genauso sein kann, wie sie ist.

Bei DSDS sieht sie eine Möglichkeit, das zu zeigen und auch etwas dafür zurückzubekommen. Die Jury möchte sie mit ihrer positiven Energie umhauen, die sie jetzt bei DSDS endlich rauslassen will. Ob Olga das gelingt?

Plötzlich taucht Vorjahressieger Ramon Roselly auf!

Gesungen wird natürlich auch. Um Dieter Bohlen und die restliche Jury von sich zu überzeugen, hat die 26-Jährige gleich zwei Songs vorbereitet. Zum einen ist es „In The Name Of Love“ von Martin Garrix & Bebe Rexha sowie der Rihanna-Klassiker „Diamonds“.

Olgas Auftritt ist aber nicht das einzige Highlight in der kommenden DSDS-Folge: So stattet auch Ramon Roselly, der Gewinner der letzten Staffel, Dieter und Co einen Besuch ab, um den Machern der Sendung zum 18. DSDS-Geburtstag zu gratulieren. Außerdem vergibt Maite Kelly ihre goldene CD. Bekommt die möglicherweise sogar Teilnehmerin Olga? Nach den schlimmen Erlebnissen, die sie durchleben musste, würden die ihr sicher viele wünschen…

Die sechste Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ läuft heute ab 20:15 Uhr auf RTL.