Chaos bei „Grill den Henssler“: Neue Regeln sorgen fast für Katastrophe

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 17.04.2022, 19:09 Uhr
Steffen Henssler riecht an einem großen Osterei
Steffen Henssler riecht an einem großen Osterei

RTL / Frank W. Hempel

Chaos am Ostersonntag bei „Grill den Henssler“: Neuerungen in der Sendung sorgten nicht nur Chaos, sondern auch fast für einen Großbrand.

Das Osterspecial von „Grill den Henssler“ (zu sehen am 17. April 2022 um 20:15 auf VOX) war für alle Beteiligten eine große Herausforderung — auch für Chefkoch Steffen Henssler (49) selbst. Der Grund: das neue Regelwerk der Sendung. Das hatte es nämlich definitiv in sich.

„Grill den Henssler“: Das sind die neuen Regeln

Der Clou bei der Feiertagsausgabe: Alle Kochgänge werden gleichzeitig zubereitet. Das ist eine absolute Premiere bei „Grill den Henssler“ — und eine riesengroße Herausforderung. Henssler dazu: „Man denkt, es ist einfacher, aber es ist schwieriger. Weil ich ja auch in jeder Sendung von meiner Schnelligkeit lebe und von meiner Spontanität! Auch Coach und Sternekoch Johann Lafer (64) sieht das ähnlich: „Diese Aufgabe ist extrem fordernd.“ 

„Grill den Henssler“: Harald Glööckler erbost über Laura Wontorras Perücken-Seitenhieb

Apropos Regeln: diese sind so verwirrend für die Koch-Crew, dass fast ein unfreiwilliges Osterfeuer am Herd entzündet wurde. Glücklicherweise verhinderte einer der Stargäste an diesem Abend einen Brand!

Sonya Kraus zu Gast

Einer der Gäste im Osterspecial ist Moderatorin Sonya Kraus (48). Diese wagte sich diesmal an die Vorspeise Fisch — und gab sich kämpferisch: „Ich konnte mir das Gejammer von Herrn Henssler nicht mehr anhören, von wegen Dessert wäre kein intuitives Kochen und tralala“. Bemerkenswert war ihr Auftritt aber auch deswegen, weil Kraus auch über ihre Brustkrebsdiagnose im Jahr 2021 spricht.





„Ich hab‘ mich nie als krank empfunden, und ich will alle dazu animieren, zur Vorsorge zu gehen. Denn diese 20 Minuten haben mir das Leben gerettet“, erzählte sie.

Weitere Infos zu den Gästen

Neben Kraus sind auch Ilka Bessin (50, ehemals „Cindy aus Marzahn“) und Micky Krause (51) zu Gast. Bessin hatte sich besonders gründlich vorbereitet: „Mir wurde gesagt, beim Lafer muss ich aufpassen. Deswegen hab‘ ich die Frisur auch so, dass von hinten auch einfach mal ´ne Kelle geflogen kommen kann.“

„Grill den Henssler“: Steffen Henssler meistert Dschungelprüfungen

Als Jury sind Reiner Calmund (73), Mirja Boes (50) und Christian Rach (64) mit dabei. Moderiert wird die Sendung von Laura Wontorra (33).

Das sind die Gerichte der Promis an diesem Abend:

Sonya Kraus (Vorspeise)
Lachsforelle in der Salzkruste mit Frühlingsgemüse

Mickie Krause (Hauptgericht)
Keule, Rücken, Filet vom Reh mit Möhren und Semmelknödel

Ilka Bessin (Dessert)
Osternest mit Lämmchen, Eis und Schokoeiern