PetfluencerHunde schauen sich den neuen Film „Super-Pets“ an

dpadpa | 23.07.2022, 18:32 Uhr
Sogenannte Petfluencer, also Tiere mit reichweitenstarken Accounts, sitzen vor Beginn der Vorführung des Films «DC League of Super-Pets» in einem Kölner Kino.
Sogenannte Petfluencer, also Tiere mit reichweitenstarken Accounts, sitzen vor Beginn der Vorführung des Films «DC League of Super-Pets» in einem Kölner Kino.

Henning Kaiser/dpa

Ungewöhnliche Zuschauer in einem Kölner Kino für einen besonderen Marketing-Gag: Zu einer speziellen Vorführung des neuen Films „DC League of Super-Pets“ waren gezielt Gäste auf vier Pfoten eingeladen worden.

Etwa 30 Hunde in Superman-Capes haben sich am Samstag zu einer speziellen Vorführung des neuen Films „DC League of Super-Pets“ in Köln eingefunden. Es handelte sich um sogenannte Petfluencer-Tiere mit reichweitenstarken Accounts in den sozialen Netzwerken.

Ihre Halterinnen und Halter hatten sich mit einem Video auf ihrem Instagram-Kanal um einen Platz bei der Kino-Vorführung beworben.

Petfluencer – Pet ist das englische Wort für Haustier – lassen ähnlich wie Influencer ihre Fans an ihrem Leben teilhaben und bewerben dabei allerhand Dinge. Der neue Film kommt am Donnerstag (28. Juli) deutschlandweit in die Kinos.

Hier ist der Trailer: 

Darum geht’s in „DC League of Super-Pets“

Der Animationsstreifen erzählt die Geschichte zweier unzertrennlicher bester Freunde: Superhund Krypto und Superman. Die beiden besitzen die gleichen Superkräfte und kämpfen in Metropolis Seite an Seite gegen das Verbrechen. Doch als Superman und der Rest der Justice League entführt werden, muss Krypto alles daransetzen, die Helden zu befreien. In Hund Ace, Hängebauchschwein PB, Schildkröte Merton und Eichhörnchen Chip findet er Verbündete. Doch erst einmal muss Krypto die bunt zusammengewürfelte Haustier-Bande davon überzeugen, ihre neu entdeckten Kräfte zur Rettung der Superhelden einzusetzen.

Mit den Stimmen von Emilia Schüle, Tahnee, Enissa Amani und Torsten Sträter.

(dpa/K&T)