„Kampf der Realitystars“-Steckbrief (6): Tim Kühnel

„Kampf der Realitystars“-Steckbrief (6): Tim Kühnel
„Kampf der Realitystars“-Steckbrief (6): Tim Kühnel

RTLZWEI/Karl Vandenhole

14.07.2021 10:15 Uhr

„Kampf der Realitystars“ geht in die zweite Runde: Ab dem 14. Juli 2021 um 20:15 Uhr kämpfen im RTLZWEI-Erfolgsformat erneut 25 prominente Kandidatinnen und Kandidaten in tropischen Gefilden um den Titel „Realitystar 2021“ sowie 50.000 Euro Siegprämie. Durch die actionreiche Reality-Show führt wie bereits im Vorjahr Moderatorin Cathy Hummels.

Auch in diesem Jahr treten bei „Kampf der Realitystars“ wieder diverse Trash-TV-Persönlichkeiten in zahlreichen Spielen gegeneinander an und werden auf engstem Raum aufeinander losgelassen. Dabei sind Konflikte und Lacher vorprogrammiert.

Nicht zuletzt, weil die Macher der Sendung in diesem Jahr nicht nur auf unterhaltsame Promis setzen, sondern auch auf einige, die mit anderen Teilnehmern noch so manche Rechnung offen haben. Einer von ihnen ist „Love Island“-Gewinner Tim Kühnel, der in Thailand auf jede Menge Sendezeit und das saftige Preisgeld hofft. Im Teilnehmer-Interview mit RTLZWEI gibt der durchtrainierte Student tiefe Einblicke in seine Zeit bei „Kampf der Realitystars“.

Steckbrief Tim Kühnel

Name: Tim Kühnel
Alter: 24
Bekannt aus: Love Island 2020 (Gewinner)
Beruf: Student

Warum bist du gern im (Reality)-TV zu sehen?
Das ist eine gute Frage! Eigentlich hatte ich gesagt, ich will nicht von der einen TV-Show in die nächste. Aber bei „Kampf der Realitystars“ dachte ich, ok, warum nicht, hör es dir mal an und dann fand ich das Konzept und das Format ganz cool, die Location hier ist natürlich auch cool. Dann dachte ich, probier´s einfach mal und mach mit! Wegen Corona ist es gerade eh schwierig, deswegen ist es auch eine willkommene Abwechslung!

Worauf freust du dich?
Ich freue mich natürlich auf die ganzen Leute, ich weiß ja nicht, auf wen ich dann treffen werde. Aber ich glaube, das sind alles Personen, die schon viel erlebt haben, ich werde wahrscheinlich mit der Jüngste oder der Unerfahrenste sein. Ich sehe mich eigentlich auch selber nicht als TV-Persönlichkeit, deswegen wird das für mich auch eine Reizüberflutung am Anfang sein. Und man wird auch viele Leute sehen, die ich vielleicht früher selbst im Fernsehen gesehen habe. Deswegen freue ich mich am meisten auf die ganzen neuen Kontakte, die man da knüpfen kann.

Auf wen würdest Du Dich besonders freuen?
Ich muss sage, das ist schwierig… wenn ich jetzt mal die TV-Formate so durchgehe, glaube ich, ich fände es ganz cool, wenn Andrej Mangold dabei wäre.

„Kampf der Realitystars“-Steckbrief (6): Tim Kühnel

RTLZWEI/Karl Vandenhole

Vor was hast du Angst/Respekt?
Direkt Angst habe ich nicht, aber es ist natürlich so, dass man nicht alles selbst in der Hand hat, sondern es kommen ja immer wieder neue Leute rein. Und gerade für die, die im Startcast
dabei sind, finde ich es natürlich schwierig, wenn man dann weiß, ok die Person, die jetzt neu reinkommt, hat jetzt ein bisschen die Macht über einen. Man kann auch ganz schnell im Flieger nach Hause sitzen.

Was ist deine Strategie für KDRS?
Ich glaub, das wäre jetzt nicht der richtige Weg, wenn man sich bewusst bei jemandem einschleimt, weil man weiß, ok, die Person darf jetzt als nächstes jemanden rausschicken. Ich glaube, das würde sich auch, wenn man das bei den Folgekandidaten wiederholt, ein bisschen rumsprechen. Deswegen bin ich da eigentlich recht entspannt. Ich versuche, ganz normal jeden kennenzulernen und mit jedem mal zu sprechen. Aber wenn es dann eine Person gibt, die mich nach Hause schickt, dann sorry, ist es so.

Bei Streit: Einmischen oder Ignorieren?
Ich habe jetzt nicht die Befürchtungen, dass wir Mega-Diskussionen oder großen Streit miteinander haben werden, weil ich eigentlich recht schwer aus der Fassung zu bringen bin. Da muss schon viel passieren, dass ich mich komplett über jemanden aufrege. Aber wir sind ja auch ein bisschen für uns selber verantwortlich, also selber versorgen, selber sauber machen und so weiter und wenn es dann den einen oder anderen Messie dabei gibt, der immer sein Zeug rumliegen lässt und dann kommen nachher die Mäuse… Dann würde ich schon auch mal meinen Mund aufmachen, keine Frage. Wenn es die Gruppenchemie betrifft oder wenn es mich betrifft, dann auf jeden Fall einmischen. Wenn es jetzt eine Sache zwischen zwei Personen ist, dann würde ich die mal schön machen lassen.

Welche Challenges würden Dir liegen?
Das ist eine gute Frage! Ich würde mich jetzt nicht als unsportlich bezeichnen. Wenn es also irgendetwas gibt mit Sport oder Bewegung, kann ich schon den ein oder anderen Vorteil haben. Aber ich denk auch, dass ich was im Kopf habe, jetzt ohne zu sagen, ich bin der Oberschlaue. Wenn es da eine gesunde Mischung gibt, also sowohl sportlich also auch was, das mit Wissen zusammenhängt, dann glaube ich, dass ich da ganz gute Chancen habe.

Warum verdienst du den Titel „Realitystar 2021“?
Ich hab ja schon gesagt, ich sehe mich weder als Promi, als Star oder sonst was, aber wenn ich dabei bin, will ich die Show auch gewinnen. Und ich glaub, wenn man von Anfang an bis zum Ende man selbst ist, sich treu bleibt, Spiele gut meistert, dann hat man es auf jeden Fall verdient.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Tim Ku?hnel (@timkuehnel)

Beschreibe dich bitte mit drei Schlagworten!
Gelassen, trotzdem ehrgeizig und sportlich.

Einzelkämpfer oder Teamplayer?
Es kommt immer drauf an. Wenn man eine Aufgabe im Team lösen will, dann bin ich natürlich kein Einzelkämpfer. Aber wenn es jetzt Spiele sind, an denen man selber teilnimmt, dann klar, schaut jeder nach sich selbst. Ich find, so eine gesunde Mischung ist ganz cool

„Kampf der Realitystars“ läuft ab dem 14. Juli 2021 immer Mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI oder rund um die Uhr bei TV NOW.