Wer kriegt wieviel?„Kampf der Realitystars“: Bekommt Jan Leyk wirklich die höchste Gage?

Jan Leyk zwinkert in die Kamear
Jan Leyk zwinkert in die Kamear

IMAGO / Christian Schroedter

Redaktion KuTRedaktion KuT | 20.04.2022, 19:30 Uhr

Bei „Kampf der Realitystars“ posaunte Jan Leyk vor kurzem raus, dass er besser bezahlt wird als all seine Konkurrenten. Stimmt das wirklich?

Über Geld spricht man nicht — bei „Kampf der Realitystars“ wird diese Regel ja gerne mal ignoriert. Während wir durch das Spiel „Wer verdient am meisten“ in der letzten Staffel einen Einblick in die Top-Gagen unserer Stars bekamen, macht dieses Jahr einer jetzt schon auf dicke Hose.

„Kampf der Realitystars“: Wer am meisten verdient

DJ Jan Leyk (37) machte nämlich unmissverständlich klar, dass er der absolute Gagen-König ist. Keiner bekommt dieses Jahr mehr als er — sagt er zumindest selbst. Ob’s stimmt? Und wieviel kriegt der eigentlich? Schauen wir uns mal die Kandidaten und Kandidatinnen der letzten Staffel an an — und das, was wir über ihre Gagen wissen. Kader Loth, Andrej Mangold und Mike Heiter lagen im vergangenen Jahr knapp über 50.000 Euro.

„Kampf der Realitystars“: RTL-Praktikant und Sommerhaus-Rüpel ziehen ein!

Dies könnte man als Königsgage der B-Klasse-Promis bezeichnen. Ob Leyk in dieser Liga mitspielt? So genau weiß man das nicht.

Wer am wenigsten verdient

Übrigens gab es auch Promis, die das mit dem Verhandeln offensichtlich nicht ganz draußen haben. Bei „Bauer sucht Frau“-Star Narumol gab’s für die Teilnahme letztes Jahr weniger als 25.000 Euro aufs Konto — ziemlich mies, sieht man sich das Taschengeld von Kader & Co. an. Man merkt eben deutlich, dass Stars nicht immer die besten Geschäftsleute sind — und das Verhandeln ihren Managern und Agenten überlassen sollten.

Warum man überhaupt über Gagen spricht

Erinnern wir uns doch mal an die letzte Staffel, als die Kandidaten und Kandidatinnen im Spiel die Teilnehmer mit den besten Gagen erraten sollten. Dass RTL2 dieses Spielchen spielte, hatte natürlich einen psychologischen Grund. „KDRS“ lebt von der Spannung zwischen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen — je mehr Zwist, desto besser für die Quoten, je mehr Zwietracht, desto besser die Reality-TV-Dramaturgie.



„Kampf der Realitystars“ 2022: Darum geht es in der Show

Am Traumstrand in Thailand kämpfen Deutschlands Promis bei „Kampf der Realitystars“ auch in der dritten Staffel in herausfordernden Action- und Geschicklichkeitsspielen um 50.000 Euro Siegprämie und den sagenumwobenen Titel „Realitystar 2022“.

Doch auch abseits der Spiele müssen sich die Promis in der Sala behaupten: Immer wieder müssen Teilnehmer oder Teilnehmerinnen die Gruppe verlassen und sich Moderatorin Cathy Hummels in der „Stunde der Wahrheit“ stellen, während Neuankömmlinge dazustoßen. Das RTLZWEI-Format wird von Banijay Productions Germany realisiert.

„Kampf der Realitystars“ 2022: Sendetermine, Sendezeiten, Wiederholungen

„Kampf der Realitystars“, ab dem 13. April 2022 immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI.
Wer die Folgen nicht im TV schauen möchte, kann sie auch im Stream auf RTL+, ehemals TVNow, verfolgen. Und wer es nicht abwarten kann, bis die neue Folge linear auf RTL2 gezeigt wird, kann sie bereits immer am Samstag zuvor streamen.

Auf RTL+ stehen die Sendungen im Anschluss an die TV-Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung.