ProgrammeLondoner Queen-Trauerzug am Mittwoch live im TV

Am 14. September wird der Sarg der gestorbenen Queen in einer öffentlichen Prozession über die Mall vom Buckingham-Palast zum Parlament überführt, wo er für mehrere Tage in der Westminster Hall aufgebahrt werden soll.
Am 14. September wird der Sarg der gestorbenen Queen in einer öffentlichen Prozession über die Mall vom Buckingham-Palast zum Parlament überführt, wo er für mehrere Tage in der Westminster Hall aufgebahrt werden soll.

Christian Charisius/dpa

dpadpa | 13.09.2022, 19:00 Uhr

An diesem Mittwoch soll in London der Sarg mit dem Leichnam von Queen Elizabeth II. vom Buckingham-Palast nach Westminster Hall im britischen Parlament überführt werden.

Fernsehsender in Deutschland haben deshalb ihr Programm geändert. TV-Zuschauer können die Ereignisse nachmittags zum Beispiel bei ARD und ZDF und RTL live verfolgen. Auch die Newssender Welt, Bild und ntv planten Sonderberichterstattung.

Die Prozession soll begleitet werden von König Charles III., seinen Geschwistern Anne, Andrew und Edward sowie seinen Söhnen William und Harry. Erwartet wird, dass Hunderttausende die Straßen säumen und Abschied von der Queen nehmen.



Diese Sender übertragen

Im Ersten heißt es „Abschied von der Queen“ ab 13 Uhr. Moderatorin ist Julia-Niharika Sen, Kommentatorin Leontine von Schmettow.

Beim Zweiten heißt es von 13 bis 17 Uhr „Trauer um Queen Elizabeth II.“. Das „ZDF spezial“ live aus London moderiert Chefredakteur Peter Frey. An seiner Seite sind Royal-Expertin Julia Melchior, Korrespondentin Diana Zimmermann und die Historikerin Karina Urbach.

RTL zeigt ab 15 Uhr ein „Exclusiv Spezial: Goodbye Queen – Die Welt verneigt sich“. „Moderatorin Frauke Ludowig begrüßt Guido Maria Kretschmer sowie Adelsexperte Michael Begasse im Studio und liefert weitere Einordnungen zur Trauer-Prozession“, hieß es dazu vom Sender.