Melissa Damilia: Diese Zukunftspläne schmiedet die Ex-„Bachelorette“ mit Freund Leander

Melissa Damilia kehrt zu "Love Island" zurück. (jom/spot)
Melissa Damilia kehrt zu "Love Island" zurück. (jom/spot)

RTLZWEI / Magdalena Possert

16.03.2021 14:10 Uhr

Ex-"Bachelorette" Melissa Damilia verrät im Interview alles über ihr Comeback bei "Love Island" und ihre Zukunftsplanung mit Freund Leander.

Melissa Damilia (25) wird ein besonderes Comeback feiern. Ab 16. März wird sie gemeinsam mit Jimi Blue Ochsenknecht (29) den Aftertalk der Datingshow „Love Island“ moderieren, die seit 8. März in Staffel fünf bei RTLzwei zu sehen ist. In „Love Island – Aftersun: Der Talk danach“ (Immer dienstags, donnerstags und sonntags im Anschluss an die Kuppelshow) wird sie auch über ihre Erfahrungen sprechen, die sie selbst als Kandidatin 2019 gesammelt hat. „Mit ‚Love Island‘ hat für mich alles angefangen. Es ist für mich immer noch wie eine große Familie. Ich freue mich, in anderer Funktion zurückkehren zu dürfen“, erklärt sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Was hat sich Damilia für ihre Rückkehr vorgenommen?

Mit einem Coaching habe sie das Sprechen für die Moderation geübt, „ansonsten möchte ich das alles auf mich zukommen lassen und lasse mich da von Jimi leiten. Ich möchte mich nicht zu sehr verkrampfen davor.“ Mit ihrem Co-Moderator gebe sie ein gutes Team ab. „Bei uns ist es immer lustig und locker, das finde ich ganz wichtig.“ Auf ihre eigene „Love Island“-Zeit und das WG-Leben unter mallorquinischer Sonne blicke sie vor allem positiv zurück, erklärt Damilia. „Es war eine der schönsten Produktionen, weil es sehr familiär war und man viele Leute kennengelernt hat.“

Mit ehemaligen Islandern habe sie kurz nach der Show noch ihren Geburtstag gefeiert und halte mit Sidney, Lisa, Ricarda, Denise oder Mischa bis heute Kontakt. Das Leben in der Villa war aber nicht nur von Urlaubsstimmung geprägt. „Ich war sehr mit meinen Gefühlen beschäftigt, fast zu sehr“, erklärt Damilia, die deshalb den neuen Islandern mit auf den Weg gibt: „Lasst euch leiten, fixiert euch nicht zu schnell auf eine Person, sondern genießt und nutzt die einmalige Zeit.“

Zudem sollten die Single-Männer und -Damen keine Rolle spielen und sich zeigen, wie sie sind – und natürlich bereit dazu sein, sich zu verlieben. Die Gegebenheiten seien in jedem Fall gegeben, das aus der Show etwas entstehen kann, ist sich die 25-Jährige mit Blick auf „Love Island“-Babys und einer Hochzeit sicher. „Für Yasin und Samira freut es mich sehr. Mit Yasin habe ich mich sehr gut in der Villa verstanden. Die beiden haben gezeigt, dass wenn man etwas ernsthaftes will, das auch mit einem TV-Format klappen kann.“

Freund Leander unterstützt sie bei ihrem neuen Job

Auch Melissa Damilia hat ihr Liebesglück im TV gefunden – allerdings nicht bei „Love Island“, sondern 2020 als „Bachelorette“. Die RTL-Datingshow verließ sie mit Leander Sacher, der ihre letzte Rose bekam. Bis heute ist das Paar glücklich. „Der Wirbel nach dem Finale wurde schnell ruhiger, was gut für uns war, so konnten wir die Zeit zu zweit nutzen – und uns endlich auch zeigen.“ Auf negative Reaktionen oder dass sich jemand den Zweitplatzierten als Sieger gewünscht hätte, habe sie nichts gegeben. „Solange meine Freunde und Familie hinter mir stehen, ist mir das egal, was andere meinen. Hauptsache ich bin glücklich, und das bin ich“, verrät Damilia.

Das Paar schmiedet fleißig Pläne. Neben Reisen, die sich gegenseitig geschenkt hätten, stehe auch ein Zusammenziehen an. „Wir setzen uns da aber nicht unter Druck. Und für alles andere sind wir noch ein bisschen zu jung (lacht).“ Auch bei ihrem „Love Island“-Comeback unterstütze sie ihr Freund, der, wenn es das Hygienekonzept zulasse, sie auf Teneriffa besuchen werde, erklärt Damilia. „Dann sind wir nicht ganz so lange voneinander getrennt.“