Michael Bully Herbig zum Start der 3. Staffel von LOL über Mirco Nontschew

Leni HübnerLeni Hübner | 01.03.2022, 13:18 Uhr

Foto: prime Video/ Frank Zauritz

Lachen mit Kloß im Hals: Im April kommt die 3. Staffel von LOL bei Amazon Prime, die will Bully Herbig dem kürzlich verstorbenen Mirco Nontschew widmen, wie er nun im Interview erzählt.

Der plötzliche Tod des beliebten Comedians Mirco Nontschew mit nur 52 Jahren Anfang Dezember 2021 ist für Fans und Kollegen noch immer schwer zu verkraften. Nun steht der Sendetermin für seine letzte Arbeit: Die 3. Staffel des Comedy-Formats „LOL – Last One Laughing“ , bei der Michael „Bully“ Herbig (53) als Gastgeber auftritt.

Jetzt ist der Starttermin da: Ab dem 14. April 2022 können wir selbst sehen, wie großartig er seine Kollegen wie Anke Engelke (56), Carolin Kebekus (41), Olaf Schubert (54) und andere ausgespielt hat.

Mirco Nontschew war fantastisch in LOL

„Wir waren uns schnell einig: Das Schlimmste, was wir jetzt tun könnten, ist, den Mirco rauszuschneiden“, betont Michael Herbig im Interview mit dem österreichischen Kurier: „Das wäre ganz furchtbar für uns und für Mirco selbst. Ich glaube, er hätte das auf keinen Fall gewollt“. Damit liegt Bully Herbig sicher richtig, denn Mirco Nontschew war ein großes Talent, jemand, der mit viel Leidenschaft und Perfektionismus gearbeitet hat.

„Davon abgesehen war er auch in dieser Staffel fantastisch“, erzählt Bully Herbig weiter: „Mirco gehört da rein und wir wollen zeigen, was er da wieder Großartiges gemacht hat! Und natürlich widmen wir ihm diese Staffel.“ Einfach wird es sicher nicht für die Kollegen, sich diese Staffel von „LOL – Last One Laughing“ anzusehen, doch sie stehen hinter der Entscheidung.

Man fragt sich bis heute, ob Mirco Nontschew das Rampenlicht zu viel geworden ist.

Das gesamte Ensemble der dritten Staffel von "LOL" auf Amazon Prime." class="size-full wp-image-1328852
Das Ensemble der dritten Staffel von „LOL – Last One Laughing“ steht hinter der Entscheidung, die Folgen Mirco Nontschew (Mitte) zu widmen.

Foto: prime Video/ Frank Zauritz


Trauer bei den LOL-Kollegen ist groß

„Also ich fände es ganz schade, nicht zu sehen, was Mirco da Tolles gemacht hat“, äußerte sich Carolin Kebekus schon im letzten Jahr gegenüber der dpa zu der Debatte, ob Amazon „LOL – Last One Laughing“ nach dem Tod des Comedians überhaupt ausstrahlen könne: „Für mich war das echt so ein krasses Talent und so ein Ausnahmekünstler.“ Die Dreharbeiten zur dritten Staffel von „LOL“ hatten erst im Oktober stattgefunden.

Auch wenn es Gerüchte gab, dass es Nontschew nicht gut gegangen sei, angemerkt hat ihm wohl keiner irgendeine Krankheit. Es war einfach nur ein Schock. „Danke, lieber Mirco, Du warst ein großes Geschenk!“, hieß es damals in der Traueranzeige, die neben Michael Bully Herbig und Carolin Kebekus auch Anke Engelke, Rick Kavanian (51), Annette Frier (48), Bastian Pastewka (49) und viele weitere Stars unterschrieben hatten. Die aktuelle Staffel von „LOL“ wird uns allen in Erinnerung rufen, wen die Comedy-Szene verloren hat.

Dritte Staffel mit Michelle Hunziker

Mit dabei sind in der dritten Staffel von „LOL“ auch Stars, die man eher nicht in dem Improvisationsformat vermuten würde wie Michelle Hunziker (45) und Palina Rojinski (36): „Ich finde es ja gerade reizvoll, nicht nur Leute einzuladen, die echte Vorzeige-Comedians sind und eine gute Nummer nach der anderen bringen“, erklärt Herbig dem Kurier und deutet an, dass es Freude bereitet, den beiden beim Kämpfen gegen Lachanfälle zuzusehen.

Vor allen Dingen Michelle Hunziker scheint es Bully Herbig angetan zu haben. So bezeichnet er sie liebevoll als „ein richtiges Zirkuspferd“. Auch lobt er ihre Präsenz als Entertainerin und erzählt, dass kaum jemand in Deutschland wisse, dass Hunziker in Italien eine eigene Comedy-Show hat. „Ich finde sie unheimlich charmant und so liebenswert, weil sie halt auch so gerne lacht“, führt Herbig seine Fan-Liebe weiter aus.

Die Zukunft von LOL

Eine vierte Staffel von „LOL“ ist übrigens geplant, doch bevor die Spekulationen losgehen, wer daran teilnehmen wird, sollten wir alle erst einmal die dritte Staffel genießen, in der wir ein letztes Mal sehen können, was Mirco Nontschew für ein Geschenk war für die Comedy-Szene und für uns Zuschauer.

Immer zwei Folgen von „LOL – Last One Laughing“ werden im Wochenrhythmus auf Amazon Prime veröffentlicht. Los geht es am 14. April 2022.