Heiterer GoldregenMike Heiters neues Luxus-Label: 400 Euro für einen Pullover

Foto: IMAGO / nicepix.world

Ena ReziEna Rezi | 06.01.2022, 22:00 Uhr

„Promis unter Palmen“- Star Mike Heiter lässt in der Business-Welt nichts unversucht: Nach seinen Schmetterlings-Shirts und einem gemeinsamen Musikvideo mit Ex Elena Miras kommt jetzt die ultimative Geschäftsidee: Pullover mit Goldbarren.

Mike Heiter (29): Durchtrainiert, immer top gestylt und vor allem bekannt durch seine turbulente Beziehung mit Trash-TV-Zicke Elena Miras (29). Der junge Vater ist aber schon längst anderweitig vergeben und mit seiner nicht minder schicken Freundin Laura Morante (31) tingelt er in den extravagantesten Outfits täglich durch Essen. Sein neuester Clou: Hoodies mit eingenähten Goldstücken.

„Luxager“ – Macht die Luxusmarke Gucci Konkurrenz?

„Jo Leute, was geht ab?“ – So präsentiert „Ninja Warrior“-Star Mike Heiter sein aktuelles Mode-Label in seinem offiziellen Verkaufsvideo auf YouTube. Die klassisch heitere Begrüßung verheißt Luxus pur: Denn Mike hat ein neues Geschäftsmodell. „Luxager“ heißt der Essener Ableger von „Gucci“.

Ausgesprochen wird die exklusive Luxus-Marke nach Mike Heiter anscheinend wie „Luksatscher“ – bescheiden wie immer erklärt der Unternehmer in seinem Video, wie sehr er ja Mode liebt und wie wir alle wissen, er „in den letzten Jahren auch sehr viel mit Mode zu tun hatte“. Deshalb ist der „Sommerhaus der Stars“– Teilnehmer auf die revolutionäre Idee gekommen, Hoodies und Cappies mit eingenähtem Goldstück zu verkaufen.

„Ninja Warrior“-Sieger René Casselly schweigt zu den Todes-Vorwürfen

400 Euro Pullover made by Heiter

Die hochwertigen Schlupfjacken und Kopfbedeckungen werden als Unikate präsentiert: Zuerst soll es nur 1000 Stück geben, die Seriennummer ist ganz dezent auf jedem Kleidungsstück eingestickt. Die Website präsentiert sich wie folgt: „Wir träumen davon unseren Kunden Unikate nahezubringen, welche luxuriöse Gradlinigkeit ausstrahlen, die individuelle Persönlichkeit
unterstreichen und durch den Einsatz in unseren Produkten von Gold mit einer Reinheit von 999.9 ein absolutes Alleinstellungsmerkmal darstellen.“ Etwas nie zuvor dagewesenes. Könnte Mike Heiter womöglich die gesamte Modewelt revolutionieren? Immerhin kostet ein Luxager-Hoodie satte 479 Euro – davon sind allein 50 Euro dem Goldwert zuzuschreiben. Die Cappies bekommt man schon für läppische 299 Euro nachgeschmissen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ???? ????????? (@mikeheiter)

Mike Heiters raffinierte Geschäftsmodelle

Die Gold-Pullis sind aber nicht die ersten Gelddruckmaschinen made by Heiter. Während seiner legendären Beziehung mit Elena Miras versuchte sich der TV-Star als Rapper und scheiterte leider kläglich. Sein Song „Anker“ floppte, vor allem aufgrund seiner mangelnden Rap-Qualitäten. Sogar Ex-Freundin Elena Miras klang – dank Autotune – um ein Vielfaches besser. Davon ließ sich Entrepreneur Heiter aber nicht beirren und brachte alsbald mit seiner neuen Flamme und Frisörin Laura Morante ein eigenes Modelabel heraus – Mike Heiter Productions. Die auffällig bedruckten Schmetterlings-T-Shirts waren genauso unauffällig, wie das Paar selbst. Online findet man das Label nicht mehr. Irgendwie kamen die Schmetterlings-Aufdrucke in der Fitness -und Influencer- Welt nicht so richtig gut an.

Elena Miras an Ex Mike Heiter: „Irgendwann kommt die Wahrheit ans Licht!

Foto: Facebook (Mike Heiter)

Konkurrenz von Dr. Sindsen: Billig-Shirts aus China

So ganz neu ist der Karriereweg vom Trash-TV-Star zum Modedesigner nicht: Auch „Promi Big Brother“ und „Ex on the Beach“ Star Eric Sindermann, aka Dr. Sindsen versucht sich seit einiger Zeit als Modeschöpfer. Ganz so bescheiden wie Mike Heiter sind die Sindermann-Modelle aber nicht, denn man bekommt kaum ein T-Shirt ohne das famose Gesicht des TV-Gottes zu kaufen. Aber von jemandem, der sich selbst Doktor nennt, erwartet man jetzt nicht unbedingt Genügsamkeit. Warum Mike Heiter bis Wolkig aber so hoch hinaus will, ist wohl eher seinem Nachnamen, als seinen tatsächlichen Designer-Qualitäten geschuldet. Wir sind jedenfalls gespannt, was das Heiter-Imperium in Zukunft noch für Schmuckstücke in petto hat.

Foto: Facebook (Dr. Sindsen)