RTL, wir haben ein Problem!Mikes Cees und Jan Leyk: Wieso das Ego die Selbsterkenntnis verhindert

Leni HübnerLeni Hübner | 10.05.2022, 20:09 Uhr
Jan Leyk und Mike Cees am Starstrand in Thailand
Jan Leyk (li) und Mike Cees haben ähnliche Probleme, die sie aber beide nicht sehen wollen.

Fotos: RTLZWEI

Die beiden Realitystars Mike Cees und Jan Leyk sind sich ähnlicher, als sie es wahrhaben wollen. Seltsam, dass sie sich beim „Kampf der Realitystars“ nicht so wirklich gut verstanden haben.

Schon beim Einzug in die Sala am Starstrand war Mike Cees (34) sich sicher, dass er mit seiner Vergangenheit abgeschlossen hat. Ja, er schämte sich nahezu für seine Aggressivität, die er im „Sommerhaus der Stars“ an den Tag gelegt hatte. Auch Jan Leyk (37) will nicht mehr mit schlechten Taten von früher konfrontiert werden. Beim „Kampf der Realitystars“ wollten beide harten Kerle zeigen, dass sie offene und freundliche Menschen sind. Soweit der Plan…

Zwei Kerle mit besten Absichten

Weit gekommen sind sie damit nicht. Zwischen Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung steht jeweils ein übergroßes Ego, das die Wahrheit in den Schatten stellt. Doch warum sind Mike Cees und Jan Leyk nur so davon überzeugt, dass sie herzensgut sind und alles für die anderen tun würden?

Macht Jan Leyk nach KDRS Schluss mit Trash-TV?

Jan Leyk kann nicht aufhören, zu betonen, dass er sich in der Sala bei KDRS total zurückgenommen habe: zum Wohle der Gruppe. Doch nur Sissi Hofbauer (26) scheint das noch zu glauben. Selbst Schäfer Heinrich (55), der sich viel auf die Freundschaft mit dem großen und starken Jan Leyk eingebildet hat, nimmt Abstand. Immer wieder blitzt eben Jans wahres Gesicht auf und das ist eine hässliche Fratze – nur um in der Metapher zu bleiben.




Jan Leyk bei Dr. Google

Psychologen haben sicher ihre Freude daran, die beiden egozentrischen Realitystars Cees und Leyk zu beobachten. Bei Jan Leyk zeigen sich dissoziales Verhalten und Ansätze einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung im Wechsel, könnte man mit Dr. Google diagnostizieren. Er ist impulsiv, aggressiv und die Gefühle anderer berühren ihn kaum, was eben für eine dissoziale Störung sprechen würde.

In jedem Fall scheint Jan Schuldgefühle nur erlernt zu haben. Wenn es ihm angebracht erscheint, welche zu zeigen, macht er das sehr übertrieben. Ob er sie im Innersten spürt? Ein Beispiel ist sein unbedingter Wille, Nina Kristin (40) das Safety-Spiel bei KDRS gewinnen zu lassen, als Entschuldigung dafür, dass er ihr an den Kopf geworfen hatte, ihre Geschichte sei auserzählt. Beides irre Ideen, aber durchaus so, dass sie auch von Mike Cees stammen könnte.

Mike Cees und Jan Leyk sind Brüder im Geiste

Auch wenn es natürlich total unseriös ist, solche Diagnosen zu stellen, kann man narzisstische Züge bei beiden Realitystars einfach nicht leugnen. Leider ist Mike Cees zu schnell von seinen Mitspielern wieder vor die Tür gesetzt worden. Es hätte noch ein spannendes Duell der Selbstbezogenheit werden können, wenn Jan und Mike mehr miteinander zu tun gehabt hätten.

Mike Cees, der alle KDRS-Teilnehmer mit seinen Eheproblemen an den Rand des Wahnsinns getrieben hatte, erwies sich als beratungsresistent. Ihn interessierten die Ratschläge nicht. „Der Mike hat sich immer nur an alle gewendet mit seinen Problemen, ohne auf die anderen einzugehen“, stellte Ronald Schill (63) trocken fest.

Nicht noch mehr Sendezeit für Narzissten

Und auch bei Jan Leyk weiß Ronald Schill, was das Problem ist: Er ist nicht kritikfähig. Ex-Kumpel Martin Wernicke (42), mit dem Jan nur ganz kurz eine Freundschaft wieder aufleben lassen wollte, die eigentlich nie existierte, bekam das deutlich zu spüren. Als der „Berlin – Tag und Nacht“-Kumpel meinte, Jan würde Leute manipulieren und das wüsste er selbst auch, wurde Martin übelst beleidigt und der Gerade-noch-Freund drohte mit Vergeltung.

Ähnlich schlimme Beschimpfungen musste auch Michelle Monballijn (43) über sich ergehen lassen, als sie im Sommerhaus über sich selbst hinauswuchs und nach der hundertsten Erniedrigung durch ihren Mann Mike Cees sein Verhalten in Frage stellte. Die Zuschauer werden von diesen polternden Charakteren an die Grenze des Erträglichen getrieben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kampf der Realitystars (@kampfderrealitystars)

Genug ist irgendwann auch im TV genug

Dass Jan Leyk und Mike Cees mit solchen Verhaltensweisen im TV auftauchen, ist bedenklich. Das finden auch einige Fans von „Kampf der Realitystars“, die im Vorfeld protestiert hatten, dass Mike Cees nach seinem brutalen Auftreten am billigen Pool in Bocholt erneut eine Bühne bereitet bekommt. Jan Leyk hat bisher seine cholerischen Anfälle gerecht auf die Gruppe verteilt, aber das macht es nicht besser.

Sein Schubser gegen Yasin Mohamed (30) im Tintenfischspiel, seine Beleidigungen gegen die Jakic-Twins (25), sein emotionaler Schraubstock, den er bei Schäfer Heinrich angewendet hat, oder auch der letzte Ausraster gegenüber Martin sind genug Beispiele dafür, dass Jan Leyk Therapiebedarf hat.

Jan Leyk und Mike Cees warten mit anderen KDRS-Teilnehmern auf die Ankunft der Neuen" class="size-full wp-image-1440473
Wirklich geredet haben Mike Cees (re) und Jan Leyk (direkt daneben) nie miteinander. Hier mit Elena Miras (li), Yasin Mohamed und Sissi Hofbauer.

Foto: RTLZWEI

Freiwillige Psychiater vor

Wenn es einen versierten Psychiater gibt, der sich eine Behandlung von Jan Leyk zutraut, der möge auch darüber nachdenken, Mike Cees mit aufzunehmen. Ohne einen Nachweis, dass sich die beiden Realitystars im Griff haben, sollten sie in keinem Format mehr auftauchen. Doch leider sehen das die Sender anders.

Wo Jan Leyk und Mike Cees mitmachen, ist Beef vorprogrammiert. Und davon leben Shows wie „Kampf der Realitystars“ oder das Dschungelcamp. Doch weil beide Realitystars durch beständige Buchungen im Trash-TV das Gefühl vermittelt bekommen, dass sie tolle Typen sind, werden sie bleiben, wie sie sind. Schade für ihre Mitspieler. Schade für Jan Leyk und Mike Cees.

KDRS 2022: Darum geht es in der Show

Am Traumstrand in Thailand kämpfen Deutschlands Promis bei „Kampf der Realitystars“ auch in der dritten Staffel in herausfordernden Action- und Geschicklichkeitsspielen um 50.000 Euro Siegprämie und den sagenumwobenen Titel „Realitystar 2022“.

Doch auch abseits der Spiele müssen sich die Promis in der Sala behaupten: Immer wieder müssen Teilnehmer oder Teilnehmerinnen die Gruppe verlassen und sich Moderatorin Cathy Hummels in der „Stunde der Wahrheit“ stellen, während Neuankömmlinge dazustoßen. Das RTLZWEI-Format wird von Banijay Productions Germany realisiert.




„Kampf der Realitystars“ 2022: Sendetermine, Sendezeiten, Wiederholungen

„Kampf der Realitystars“, ab dem 13. April 2022 immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI. Wer die Folgen nicht im TV schauen möchte, kann sie auch im Stream auf RTL+, ehemals TVNow, verfolgen. Und wer es nicht abwarten kann, bis die neue Folge linear auf RTLZWEI gezeigt wird, kann sie bereits immer am Samstag zuvor streamen.

Auf RTL+ stehen die Sendungen im Anschluss an die TV-Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung.