Netflix-Hit: Die „Squid Game“ Nummer gibt es wirklich!

Lee Jung-jae
Lee Jung-jae

Lee Jung-jae/Netflix

04.10.2021 20:15 Uhr

„Squid Game“ ist die wohl die erfolgreichste Netflix-Serie des Jahres. Die südkoreanische Produktion, die am 17. September gestartet hat, entwickelt sich in Rekordzeit zum beliebtesten Hit aller Zeiten. Und es sind nicht nur die Darsteller, die durch die erste Staffel profitieren können.

Verrückt, anders und einzigartig: So lässt sich die neue Erfolgsserie „Squid Game“ beschreiben, die bei den Zuschauern derzeit einen enormen Hype auslöst.

Millionen Fans hat die allererste Staffel bereits und es kommen täglich neue dazu. Während die Folgen in Asien bereits das Internet zum Einstürzen gebracht haben, darf sich eine ganz bestimmte Person über Geldangebote im fünfstelligen Bereich freuen und das nur wegen seiner außergewöhnlichen Telefonnummer…

Das steckt hinter der Nummer in „Squid Game“

Der Netflix-Hit handelt vom schwer verschuldeten Seong Gi-hun (Lee Jung-jae, 48). Der arbeitslose Chauffeur versucht mit Wetten an Geld zu kommen – ohne Erfolg. Eines Tages lädt ihn ein mysteriöser Mann zu Spielen ein, bei denen ein hohes Preisgeld lockt; Gi-hun willigt ein. Er findet sich mit hunderten anderen Menschen an einem geheimnisvollen Ort wieder.

Dort werden sie von maskierten Männern aufgefordert, ein altes Kinderspiel zu spielen. Schnell entwickelt sich das unschuldige Spiel jedoch zu einem brutalen Gemetzel. Dazu wurden die 456 Kandidaten unter anderem durch Karten mit der Nummer 8650-4006 eingeladen. Genau diese Nummer ist in der Realität tatsächlich vergeben – und zwar an einen 40-jährigen Mann aus der Provinz Gyeonggi in Südkorea.

Die „Squid Game" Nummer gibt es wirklich!
Der große Netflix-Hit

Netflix

Seit „Squid Game“: Tausende Anrufe jeden Tag

Wer dachte, dass die berühmte Nummer auf den „Squid Game“ Einladungskarten nur in der Serie existiert, täuscht. Wie der Sender MCB kürzlich berichtete, muss sich der echte Nummernbesitzer mit weitaus mehr als 4.000 Anrufen täglich herumschlagen. „Ich musste über 4.000 Anrufe löschen“, so der 40-Jährige. Dabei sei den Anrufern die Uhrzeit, zu denen sie versuchen würden ihn zu erreichen, völlig egal. Aus diesem Grund käme der Koreaner nur noch schwer zur Ruhe.

Die meisten der Störenfriede möchten dann angeblich am Telefon von ihm wissen, wann die Spiele losgehen und ob sie mitmachen dürften. Dabei scheinen sie den Unterschied zwischen Realität und Fiktion vollkommen zu vergessen. Ganz schön verrückt.

Die „Squid Game" Nummer gibt es wirklich!

Netflix

Er möchte seine Nummer behalten

Obwohl der Mann seit der Veröffentlichung der ersten Staffel täglich mit Anrufen bombardiert wird und angeblich nur noch mit Schlaftabletten abschalten kann, möchte er seine Telefonnummer anscheinend trotzdem nicht wechseln. Der Grund hierfür seien unter anderem sein Unternehmen, mit dem die Nummer bereits seit zehn Jahren verbunden ist.

Sollte sich der Koreaner in der Zukunft doch noch anders entscheiden, darf er sich über eine mögliche Geldsumme im Wert von 100 Millionen Won (73.000 Euro) freuen. Laut der der Zeitung The Korea Times soll der koreanische Politiker Huh Kyung-young diese Summe angeboten haben.

Followerboom durch „Squid Game“

Nicht nur der Besitzer der berühmten 8650-4006 Nummer könnte vom Netflix-Hit profitieren. Die Schauspieler der Serie erleben derzeit ebenfalls einen regelrechten Hype. Vor allem die jungen Hauptdarsteller erfahren auf Instagram gerade einen unglaublichen Follower-Zuwachs.

Sae-byeok-Darstellerin Jung Ho-yeon (27) sammelte in weniger als zwei Wochen 10 Millionen neue Abonnenten (Stand 04. Oktober). Vor der Produktion lag ihre Followerzahl bei 400.000. Das Leben von Jun-ho-Darsteller Wi Ha-jun (30) verfolgen nun ebenfalls mehrere Millionen User weltweit. (TSK)