Petition fordert: Keine Interviews mehr mit Will Smith und Jada Pinkett!

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 03.12.2021, 13:15 Uhr

IMAGO / APress

Klingt nach Aprilscherz im Dezember, ist aber keiner: Eine Online-Petition will verhindern, dass Will Smith und seine Frau Jada Pinkett jemals wieder in den Medien zu Wort kommen. Die große Frage ist: Warum?

Diese Petition hat es in sich! Es gab mal Zeiten, da galt Will Smith (53) als einer der beliebtesten Hollywoodstars. Diese Zeiten scheinen allerdings schon etwas länger her zu sein – denn eine Gruppe von mehreren tausend Leuten ist von Smith und seiner Ehefrau Jada Pinkett Smith (50) so genervt, dass sie sich dafür einsetzen, Interviews mit dem medial viel behandelten Ehepaar verbieten zu lassen.

Infos zur Petition

Die Petition „Stop interviewing Will and Jada Smith!“ konnte auf der Plattform „change.org“ bereits über 15.100 Unterschriften sammeln. So richtig schlau wird man aus der Beschreibung ja nicht – dort ist nur „Armer Will Smith“ zu lesen. In den Kommentaren bekommt man dann aber doch etwas Aufschluss über die Missstimmung gegenüber dem berühmten Ehepaar, das in den letzten Jahren seine Ehegeheimnisse und Krisen ausführlich in den Medien behandelte. Zum Beispiel bei Talkmasterin Oprah Winfrey (67), wie folgendes Video zeigt:

Hasskommentare und Kritik

„Alles, was ich über dieses Paar erfahre, ist gegen meinen freien Willen. Befreit uns“, schreibt ein Unterzeichner der Petition. „Nicht alles muss öffentliches Wissen sein“, meint ein anderer. Wiederum andere sind da schon deutlich wütender: „Ich habe es satt, mir den Mist anzuhören, der in ihrem Privatleben passiert. Es ist anstrengend. Ich habe ihre Namen überall stummgeschaltet und sehe sie immer noch!!! Ich habe die Nase voll von ihrer Verrücktheit. Macht, dass es aufhört!!!“, schimpft ein User. Ein weiteres Kommentar deutet darauf hin, dass die Wut auf das Ehepaar vo rallem aufgrund der medialen Überpräsenz in den letzten Monaten zu tun hat. „Ich habe in den letzten 3 Monaten mehr über diese Familie gelernt als in den letzten 10 Jahren“, so ein Unterzeichner.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Will Smith (@willsmith)

Was die Petition tatsächlich erreichen kann

Natürlich hat die Petition keinen wirklichen Sinn und Zweck. Hier macht einfach jemand seinem Ärger und seiner Antipathie Luft — im Internet ist das nichts Ungewöhnliches. Dass es aber mittlerweile doch über 15.000 Unterschriften sind, zeigt, dass die beiden durchaus polarisieren — und sich in den Augen vieler mit ihren Ehegeheimnissen (offene Ehe, Neid auf Tupac, Ehekrise & Co.) etwas zurücknehmen könnten!

Was sagt ihr: Sollten Will Smith und Ehefrau Jada weiterhin Interviews geben - oder eher nicht?

Wo ist die Petition? Ich unterschreibe sofort: Die beiden nerven einfach nur unfassbar
Ich kann die Aufregung absolut nicht verstehen. Die beiden sind interessante Superstars, daher: Her mit den Interviews