„Roberts Mega Mansions“: Die Geissens präsentieren jetzt den Protz anderer Leute

Ena ReziEna Rezi | 06.06.2022, 17:15 Uhr
Familie Geiss vor Luxus-Schloss.
Familie Geiss vor Luxus-Schloss.

Foto: RTLZwei

Die Geissens haben eine neue Serie: In „Die Geissens - Roberts Mega Mansions“ öffnet die Millionärsfamilie Geiss Tür und Tor zu Immobilien der Extraklasse. Mit dem Privatjet geht es durch ganz Europa zu den unglaublichsten Immobilien, die normalerweise für Besucher nicht geöffnet sind.

Carmen (57) und Robert Geiss (58) haben mal wieder eine neue Geschäftsidee: Nach ihrer äußerst erfolgreichen TV-Serie „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“, startet die extravagante Lieblingsfamilie Deutschlands mit einem neuen Protz-TV-Format durch.

Robert und Carmen gehen mit ihren Töchtern auf Entdeckungsreise durch die Welt der Luxusimmobilien. Dabei reicht die Bandbreite vom 300 Jahre alten Château in der Champagne bis hin zum außergewöhnlich gestalteten Palast am Mittelmeer.

Die Geissens zeigen extravagante Villen

Schon in Folge 1 enttäuscht die Sendung keineswegs in puncto Luxus: Zur ersten Besichtigung geht es im Privatjet in die Champagne. Dort wollen sich Robert, Carmen und die beiden Töchter ein 300 Jahre altes Château anschauen. Davina übernimmt die Führung durch die pompösen Räumlichkeiten und man kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

„Roberts Mega Mansions“: Die Geissens kommen mit weiterem Ableger

Die Geissens vor Hafen am Meer.

Foto: IMAGO / wolf-sportfoto

Leider muss sich die Familie während des Villa-Rundgangs aufteilen, denn bei der Größe des Anwesens von 1800 Quadratmetern mit immerhin zehn Schlafzimmern, bräuchten sie wohl gemeinsam eine ganze Woche zur Besichtigung. Während Carmen und Davina im Schloss weitermachen, begutachten Robert und Shania die Außenbereiche des gigantischen Grundstücks.

Stop Nummer 2: Luxus-Anwesen auf Ibiza

Im Anschluss an das Château machen Carmen und Robert sich auf den Weg nach Ibiza. Auch hier erwartet sie ein Anwesen der Extraklasse: Die „Villa Mirage“ mit immerhin einem Hektar Grundstück und vier Pools. Kann es nach diesem Luxus-Resort noch eine Steigerung geben? Durchaus. Als nächste pompöse Sehenswürdigkeit wird der „Blasenpalast“ in Théoule-sur-Mer begutachtet.

Nicht nur, was seine ungewöhnliche Architektur betrifft, ist der Palast eine ganz besondere Adresse. Für 350 Millionen Euro bietet dieses Anwesen sogar ein eigenes Amphitheater – und weitere Überraschungen. Also einer Familie Geiss durchaus würdig…

„Die Geissens“: Sind die Töchter Davina und Shania verzogene Jetset-Gören?




Zwischen Luxus-Weingut und Monacos High-Society

Als Weinliebhaber kommen die Geissens auf ihrer Reise natürlich nicht an dem mega luxuriösen Weingut „Domaine“ im Herzen Frankreichs vorbei. Hier warten 42 Schlafzimmer und ein eigener Golfplatz auf die Begutachtung. Und da Carmen und Robert Wein lieben, schauen sie hier besonders genau hin.

Nach einer angenehmen Weinverkostung geht’s mit dem Privatjet für einen kurzen Stop zurück in die Heimat Monaco – immerhin die Hochburg der luxuriösen High-Society. So haben Carmen und Robert dort einen Besichtigungstermin im „Weißen Haus“ mit Blick auf den Fürstenpalast! Dieses Mal führt Carmen durch das Anwesen und freut sich besonders darauf, Robert das Herrenzimmer zu präsentieren.

Ziehen die Geissens nach Nizza?

Der nächste Halt hat es aber vor allem Robert Geiss angetan: Auch das Herrenhaus Gabrielle in Nizza öffnet seine Türen für die pompöse Familie . Robert ist besonders interessiert, da er in der 155 Quadratmeter großen Garage seinen gesamten Fuhrpark unterbringen könnte. Auch der Sonnenuntergang soll von hier aus spektakulär sein.

Lassen die Geissens womöglich ihr geliebtes Monaco zurück? Das wäre wohl kein herber Verlust, immerhin liegt Nizza direkt an der Grenze zum Millionärs-Staat.




Shania Geiss begeistert von Pariser Schloss

Nicht zuletzt hat Shania (17) noch eine Immobilie in Paris gefunden, die sie Eltern und Schwester unbedingt zeigen möchte: Das Stadtschloss Sachsen mit 50 Zimmern und 3000 Quadratmetern Wohnfläche. Da bleibt wohl genug Platz für Schminkzimmer & Co. – was braucht ein junges Mädchen mehr?

Aber auch ohne Schloss sollte Shania Geiss alles andere als unglücklich sein, wenn man bedenkt, wie reich die Geissens leben. Die superreiche Glamour-Familie hat alles, wovon andere nur träumen: ein Penthouse in Monaco, eine Traumvilla in St. Tropez, einen Fuhrpark der Extraklasse und ein Winterdomizil in den französischen Alpen.

Die Geissens sind an jedem Hotspot der Welt zuhause. Ihr Leben: exklusiv! Ihre Hobbies: teuer! Bereits seit 2011 begleitet RTLZWEI Carmen und „Rooobert“ auf ihren Luxusreisen und dokumentiert den schrillen Alltag der wahrscheinlich beliebtesten Millionärsfamilie im deutschen TV.

„Die Geissens – Roberts Mega Mansions“ ab heute immer montags um 20:15 bei RTLZWEI. Die Folgen sind im Anschluss auch bei RTL+ verfügbar.