Ryan Reynolds und Will Ferrell spielen US-Talkshow-Hosts einen Streich!

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 12.11.2021, 22:00 Uhr

IMAGO / Picturelux / I. Hasegawa

Ryan Reynolds und Will Ferrell sorgten mit einer zum Brüllen komischen Aktion in zwei US-Talkshows für Verwirrung bei den Gastgebern — und für jede Menge Comedy-Gold.

Ryan Reynolds (45) und Will Ferrell (54) haben eines gemeinsam: Sie sind beide gern gesehene Gäste in US-Talkshows — und auch stets für den einen oder anderen Unsinn zu haben. Vor kurzem hatten die beiden eine ganz besondere Idee und brachten damit den Showablauf zweier Sendungen ordentlich durcheinander.

Reynolds und Ferrell tauschen Talkshows

Eigentlich wäre für den 11. November 2021 geplant gewesen, dass Reynolds bei Talkmaster Jimmy Kimmel (53) auftritt, Ferrell hingegen war für die „The Tonight Show with Jimmy Fallon“ vorgesehen. Dazu sollte es aber nicht kommen — denn die beiden Witzbolde beschlossen, einfach Sendungen zu tauschen. Die Gastgeber der Shows wurden dabei nicht informiert.

Kimmel sehr überrascht, Fallon spielte mit

Überrascht waren definitiv beide Gastgeber, als nach der Vorstellung des Gastes plötzlich jemand ganz anderes erschien. Während Jimmy Fallon (47)  versuchte, cool zu bleiben und mitzuspielen, war Kimmel die Überraschung deutlicher anzumerken. Ferrell erklärte, Reynolds habe ihm geschrieben, er würde sich verspäten — deswegen würde er nun für ihn einspringen. Das Witzige an der Sache: Eigentlich hätte Reynolds seinen neuen Film „Red Notice“ bewerben sollen – den Ferrell aber noch gar nicht gesehen hatte. „Ich hab aber das Billboard gesehen. Sie tragen Anzüge, also wird’s sehr classy, oder nicht?“, so der Comedian.

Ryan Reynolds bewirbt Ferrells Serie

Reynolds brachte genau dieselbe Argumentation — sein Kollege habe sich verspätet. Dann machte auch er witzige Werbung für die neue Serie seines Kollegen: In „The Shrink Next Door“ spielt Ferrell mit Paul Rudd (52) und Kathryn Hahn (48). Reynolds nannte Rudd (der kürzlich zum „Sexiest Man Alive“ gewählt wurde) „den nettesten Menschen im gesamten Showgeschäft“. Auch für Rudds gutes Aussehen hatte Reynolds einen Grund parat: Er altere rückwärts, weil er einen Vertrag mit Satan hat und nur Muttermilch eines Blauwals trinke. Ferrells neue Show, scherzte Reynolds, sei Teil des Ant-Man-Universums.  Reynolds und Ferrell verbindet aber auch ein gemeinsames Projekt: Vor kurzem stellten sie eine Musical-Filmdaption des Klassikers „A Christmal Carol“ namens „Spirited“ fertig.