Schock: Sind Mike Cees-Monballijn und Michelle endlich getrennt?

Serena ShtreziSerena Shtrezi | 12.11.2021, 19:36 Uhr
Schock: Sind Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn endlich getrennt?
Schock: Sind Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn endlich getrennt?

Foto: IMAGO / Future Image

Irgendwie hofft man, den Namen Mike Cees-Monballijn nicht mehr lesen zu müssen, außer im Kontext einer Trennung von seiner leidenden Ehefrau Michelle. Genau das scheint womöglich gerade wahr zu werden, denn der „Sommerhaus“-Streithammel gibt zu: Es gibt private Probleme.

Die „Sommerhaus“-Horrorgeschichte des Mike Cees-Monballijn (34) und seiner Frau Michelle (42) scheint wohl endlich ein Ende zu haben. Mikes kryptischer Instagram-Post deutet darauf hin, dass vieles im Argen liegt: „Es gab vor kurzem ein Erlebnis“, schwurbelt der Reality-Star.

Mike und Michelle: Die Horror-Lovestory des Jahrhunderts

Die Liebesgeschichte von Mike und Michelle entpuppte sich im „Sommerhaus der Stars“ recht schnell eher als Tragödie, die Goethes Faust in den Schatten stellt. So gut wie Mike schafft es wohl keiner, Mephisto und Faust gleichzeitig zu verkörpern. Mit viel Wut, Streitereien, Aggressivität und Unterdrückung gelang es ihm, seine Frau Michelle vor der ganzen Nation wie eine geschlagene Ehefrau aussehen zu lassen, die aus Angst vor ihrem Mann zu allem Ja und Amen sagt.

Kein Wunder, dass Mikes krankhaft cholerisches Verhalten einige pathologische Verhaltensmerkmale vermuten ließ. Auch in der Wiedersehens-Folge bestätigte sich der Verdachtsfall, dass Mike irgendeine Persönlichkeitsproblematik hat: Er spielte das Opfer im Schwiegermutter-Pulli, fand tausend Ausreden für sein unentschuldbares Verhalten und lachte Benjamin Melzer süffisant aus, als der ihn an den Pranger stellte.

Schock: Sind Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn endlich getrennt?

Foto: IMAGO / Future Image

Mikes offensichtlicher Narzissmus vergiftet die Beziehung

Arme Michelle, dachte man sich oft vor der Mattscheibe. Aber als die junge Mutter ihren aggressiven Ehemann in der Wiedersehensfolge dann wie eine Löwin verteidigte, verschwand die Empathie allmählich. Vor allem ihr Satz: „Auch ich habe meinen Beitrag dazu geleistet, wie Mike sich verhalten hat“, war ein Schlag ins Gesicht aller Opfer häuslicher Gewalt und narzisstisch-emotionalen Missbrauchs. Leider kann sie trotzdem nichts für ihre Blauäugigkeit, denn ihre augenscheinliche Naivität scheint wohl viel eher Kriterien des Stockholm-Syndroms zu erfüllen.

Vor allem Opfer von Narzissten, die jahrelangem „Grooming“ und „Gaslighting“ ausgesetzt sind, wissen oft gar nicht mehr, was richtig oder falsch ist. Sie trauen ihrer eigenen Wahrnehmung nicht, und das ist genau das Ziel eines jeden Narzissten. „Du findest das nicht okay? Dann stimmt mit dir etwas nicht!“

Aktuelles Statement von Mike deutet auf Eheprobleme und Trennung hin

Mikes aktueller Instagram-Post lässt Hoffnung für Michelle aufkommen, denn seine kryptischen Sätze deuten darauf hin, dass es „vor kurzem ein Erlebnis gab“, dessen Story er demnächst bekannt geben wird, „um einfach mal zumindest bei einem Thema Ruhe zu bekommen.“ Es wird noch krasser: „Was sich manche Leute erlauben oder glauben, sich erlauben zu können, ist nicht mehr hinnehmbar.“ Meint Mike damit etwa Michelle? Hat sie sich womöglich getraut, ihm endlich Paroli zu bieten, ihm sogar gesagt, dass sie sich trennen will?

Keine Pärchenfotos mehr und geheimnisvolle Andeutungen

Mike nimmt auch Bezug darauf, warum er und Michelle keine gemeinsamen Fotos mehr posten. Angeblich, weil sie dem Social-Media-Hate entgehen wollen: „Warum wir im Moment kaum Pärchen Fotos oder Videos machen, auch wenn ihr es euch wünscht, war eine Entscheidung, um auch da mal Ruhe reinzubekommen, denn es nervt, wenn man etwas postet aufpassen zu müssen oder wieder unnötige Kommentare zu lesen. Was nun beginnt ist eine Aufräumarbeit. An vielen Stellen wird es definitiv Zeit mal richtig durchzugreifen.“ Womit genau will Mike denn aufräumen? Hoffentlich fängt er bei sich an – und nicht wieder bei Michelle.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mike Cees Monballijn (@mikecees_official)

Mike dementiert Trennungsgerüchte

Irgendwie alles sehr mystisch, und trotzdem will Mike noch nicht zugeben, dass etwas im Busch ist: „Und ja, wir sind zusammen! Warum auch nicht? Allein die Tatsache, dass wir an unseren Themen arbeiten, zeigt ja schon warum. Ich möchte an dieser Stelle auch nicht zu viel sagen.“ Aber irgendwie hast du doch mehr gesagt, als du wolltest, Mike. Die alte Leier mit der Paartherapie kennen wir ja schon. Aber eine Therapie ist eben kein Garant für eine funktionierende Ehe, vor allem nicht, wenn einer der Partner so offensichtlich toxische Eigenschaften hat.

Es bleibt wirklich nur zu hoffen, dass Michelle den Mut aufbringt, sich endgültig von ihrem ungesunden Ehemann zu lösen. Denn irgendwie zeigt Mikes neuer Post mal wieder: Der Meister-Manipulator wird sich einfach nie ändern. Während er die ganze Zeit seine Follower und Hater anprangert, bittet er sie im gleichen Atemzug am Ende seines Posts um Vergebung: „OK schönes Wochenende euch allen und danke das ihr an mich glaubt und viel Verständnis habt wirklich – Danke. Hab da echt einiges geradezurücken.“

Also musst du jetzt doch was geraderücken, Mike? Da blickt doch keiner mehr durch! #FreeMichelle

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mike Cees Monballijn (@mikecees_official)