„Sommerhaus der Stars“ – Folge 3: Mike klammert und Michelle reicht es!

Sommerhaus der Stars: Mike und Michelle
Sommerhaus der Stars: Mike und Michelle

RTL

07.10.2021 14:22 Uhr

Mike und Michelle schaffen es auch in der dritten Folge von "Sommerhaus der Stars" zu polarisieren. Doch die Rollen haben sich geändert: Michelle spricht Klartext und Mike klebt.

Wenn wir ehrlich sind, haben die ersten beiden Folgen der diesjährigen Staffel „Sommerhaus der Stars“ verschiedene Gefühle ausgelöst: Unverständnis, Wut und Fassungslosigkeit begleiten durch diese Staffel. Im Mittelpunkt all dieser Geschehnisse: Mike Cees-Monballijn und seine Frau Michelle Monballijn, von der man bis dato eher weniger hörte. Doch das soll sich nun ändern.

Michelle & Mike: Das Drama der beiden in den ersten beiden Folgen zusammengefasst

Die ersten beiden Folgen sind im Bezug auf Mike und Michelle nur mit einem Wort zusammenzufassen: toxisch.

Mike präsentiert sich als eifersüchtiger Ehemann, ohne jegliches Selbstwertgefühl, welcher aus Michelles Verhalten ununterbrochen Bestätigung schöpfen muss. Dabei sind ihm ihre Bedürfnisse und Gefühle egal.

In den ersten beiden Folgen geht es hauptsächlich darum, wie ER sich fühlt, dass Michelles Ex Mola Adebisi im Haus ist und wie ER sich dabei fühlt, wenn die beiden über die Vergangenheit sprechen oder etwa wenn Almklausi im Smalltalk fragt, ob beide gemeinsam in Berlin wohnen.

Sommerhaus der Stars: Riesiges Eifersuchsdrama wegen Mola und die ersten Tränen

Foto: RTL

Letzteres zeigt übrigens das toxische Verhalten von Mike besonders deutlich auf: In eine solch einfache Frage, interpretiert der 34-Jährige das allerschlimmste hinein und beschuldigt Almklausi, die Beziehung zwischen ihm und Michelle anzuzweifeln und löst damit – nach dem anfänglichen Mola Drama – einen weiteren riesigen Streit aus.

Almklausis Frage war übrigens mehr als berechtigt. Michelle arbeitet als Schauspielern (falls Mike das noch erlaubt) und da ist es nicht selten der Fall, dass Schauspieler ihren Wohnort oftmals wechseln müssen, während der Partner beruflich ortsgebunden ist.

Zwar könnte das mit Mikes Beruf als „Reality-Show-Hopper“ nicht passieren, trotzdem ist die Frage durchaus legitim.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Sommerhaus der Stars | RTL.de (@dassommerhausderstars.rtl)

Mike fühlt sich von Michelle provoziert

Doch während Michelle in den anfänglichen Szenen immer wieder wie betäubt neben ihrem Ehemann saß und nichts (wirklich überhaupt nichts) zu seinem Verhalten sagte  – und ihn somit bestätigte– erwacht sie so langsam aus diesem Dämmerzustand und fängt zum Ende der zweiten Folge damit an, für sich einzustehen.

Während Mike sein Verhalten immer damit rechtfertigt, dass er seine 42-Jährige Frau „vor Dingen schützen möchte, die sie zu blauäugig sieht“, wird den Zuschauern bewusst, dass dies reinste Manipulation ist.

Sommerhaus der Stars: Michelle und Mike

RTL

Doppelmoral ist Mikes zweiter Vorname

Die Aussage bezieht sich auf die Szene, in der Michelle sich umziehen möchte und er ihr dabei Sätze wie: „Nimm deine Sachen und geh‘ in dein Kämmerlein“ an den Kopf wirft. Mike möchte nicht, dass jemand etwas Haut von Michelle zu Gesicht bekommt. Doppelmoral lässt herzlich grüßen, da er bei ausgerechnet bei diesem „Gespräch“ oberkörperfrei vor ihr steht.

Sobald Michelle sich wehrt, betitelt er ihr Verhalten als Provokation. Sichtlich gekonnt prügelt er ihr, seine vermeintlichen Grundsätze in den Kopf: „Du bist eine erwachsene gestandenen Frau, du hast das nicht nötig“.

Auch hier würde der ein oder andere Hobbypsychologe von einer Manipulation der Extraklasse sprechen. Doch Mike sieht das absolut nicht so. Er sieht sich eher als Beschützer.

Sommerhaus der Stars: Riesiges Eifersuchsdrama wegen Mola und die ersten Tränen

RTL

„Jetzt gelten andere Regeln!“

Nachdem er sich auch mit Almklausi und seiner Frau Maritta mächtig angelegte, schoss er bei der Normierung den Vogel komplett ab, indem er alle Hausbewohner kräftig attackierte. Danach war für Michelle klar: „Jetzt gelten Regeln, an die du dich halten musst“, flüstert sie ihm während der Nominierung zu. Plötzlich wirkte Mike kleinlaut, fast schon eingeschüchtert.

Nachdem Mitstreiter Yasin Cilingir und Vorgänger Mola ihm eine Standpauke, über seine Ansage bei der Nominierung hielten, machte Michelle auch deutlich, dass sie sein Verhalten so nicht mehr dulden möchte. Mike hatte nämlich – ohne Absprache mit Michelle – für beide gesprochen und die anderen Bewohner in seiner Rede schlecht gemacht.

RTL

Michelle möchte endlich Dinge machen, die ihr guttun

Eines merkt man sofort: Mike und Michelle haben eine Art Versprechen mit ins Haus genommen, dem anderen niemals in den Rücken zu fallen. Währen Michelle versucht, dieses Versprechen mit aller Kraft zu halten, geht es bei Mike immer nur um eins: um Mike.

In Folge 3 hält Mike sich mit den Unterdrückungsversuchen eher zurück. Nachdem Michelle ihm deutlich machte, dass sie auch Gespräche ohne ihn führen möchte und die beiden nicht ständig aneinander kleben müssen, spricht er sofort von „Vernachlässigung“ und „Liebesentzug“. Eine weitere toxische Masche!

Doch Michelle bleibt unbeeindruckt und widmet sich intensiven Gesprächen mit den anderen Bewohnern, ohne ihren Mann.

Doch jetzt hängt er an ihr, wie eine Klette. Egal wo sie hingeht und auch wenn sie ausdrücklich Ruhe verlangt, umarmt und küsst er sie ständig und fordert Aufmerksamkeit.

"Sommerhaus der Stars" - Riesen-Drama: Mike legt sich mit dem Alm-Klausi an

Foto: RTL

Gespräche ohne Mike sind nicht möglich

Während Michelle sich endlich ohne ihren Mann in einem der Zimmer mit drei weiteren Bewohnern unterhalten möchte, kommt Mike in dieser Szene auffällig oft in den Raum.

Die ersten beiden Male kommt er vorbei, um seiner Frau einen Kuss zu geben. Beim dritten Mal, um ihr den Ehering an den Finger zu stecken (sie kann unmöglich ohne Ehering rumlaufen!) und beim viertel Mal belehrt er sie darüber, dass das Frühstück fertig sei.

Während er im Türrahmen steht, bittet Michelle ihn darum, schon mal zu frühstücken. Als würde das für Mike in Frage kommen. Schnell und bestimmend sagt er: „Nein, wir essen gemeinsam.“ und wiederholte nochmal „Wir essen zusammen!“

Scheinbar darf Michelle nicht einmal darüber entscheiden, wann und mit wem sie ihr Frühstück verspeist..

In einem Interview mit YouTuber Ramon Wagner spricht Mike über die ersten Folgen und verspricht, dass die Zuschauer in den nächsten Folgen erkennen werden, dass Michelle eigentlich die Hosen in der Beziehung trägt. Naja, das bleibt abzuwarten… (DO)