„Temptation Island“: So erlebt Lola Weippert die Seitensprünge

Isabell KilianIsabell Kilian | 23.06.2022, 17:44 Uhr
Lola Weippert
Lola Weippert

Foto: IMAGO / Oliver Langel

„Temptation Island" 2022 auf RTL und RTL+ neigt sich dem Ende, doch die Dreharbeiten für Staffel 3 von „Temptation Island VIP" 2022 sind bereits mitten im Gange. Wieder mit dabei: Lola Weippert. Wie erlebt die Moderatorin eigentlich die Flirtereien und Seitensprünge der vergebenen Männer und Frauen?

„Temptation Island“ 2022 auf RTL und RTL+ ist so gut wie zu Ende. Dabei schockte Staffel 4 nicht nur die Zuschauer mit viel nackter Haut, intensive Berührungen und sogar Fremd-Geknutsche, sondern auch Moderatorin Lola Weippert. Wie die 25-Jährige auf ihrem Instagram-Kanal verrät, befindet sie sich aktuell in Portugal, wo bereits die 3. Staffel „Temptation Island VIP“ gedreht wird. Dort gibt sie auch Preis, wie nah ihr die Erlebnisse in den Villen der vergebenen Frauen und Männern oftmals gehen…

„Temptation Island“: Versuchung

In Staffel 4 von „Temptation Island“ ging es heiß her! Die Verführerinnen sind so nah ran gegangen wie in keiner Staffel zuvor und die Männer konnten nur schwer widerstehen. Infolgedessen bekamen die Ladies von ihren vergebenen Freunden beim Lagerfeuer regelmäßig unschöne Bilder zu sehen.

Situationen, die auch Moderatorin Lola Weippert oftmals nicht kalt lassen. Das verriet sie im Rahmen eines Q&A auf Instagram. Die Kandidat*innen würden ihr teilweise sehr leid tun und sie sie am liebsten in den Arm nehmen.

„Ich musste tatsächlich oft schon mit den Tränen kämpfen, was man mir manchmal auch in der Show ansieht“, sagt sie. Zudem würde sie mit ihrem Team Wetten abschließen, welche Teilnehmer untreu würden. Mit ihren Tipps lägen sie allerdings meistens falsch: Es seien oftmals die unscheinbarsten Kandidaten, von denen man es am wenigsten vermutet. Das trifft insbesondere auch auf die aktuelle Staffel zu…

Lola Weippert leidet mit den Kandidat*innen

In Folge 11 von Staffel 4 hat Kandidatin Michelle die Show abgebrochen. Der Grund: Noch-Freund Marc-Robin konnte der Versuchung nicht widerstehen und hat fremd geknutscht.

Beim Aufeinandertreffen zum Lagerfeuer versucht der Seitenspringer sein Verhalten jedoch wie ein eingeschnappter Junge irgendwie zu rechtfertigen. Versuche, die nicht nur Michelle wütend machten, sondern auch Moderatorin Lola Weippert.

RTL Samstag Nacht“ wird neu aufgelegt

„Da gab’s so einen toten Winkel, von dem du wusstest“, warf sie ihm vor. „Was heißt, von dem ich wusste…“, versucht Marc-Robin zu relativieren. „Von dem wusstest du. Tu nicht so“, kontert Lola empört und fordert ihn mehrmals auf, ehrlich zu sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Temptation Island (@temptation.island)

Fans wollen wissen: Ist die Show gespriptet?

Man merkt ihr an, dass sie die Enttäuschung und den Ärger von Michelle im großen Maße teilt. Dennoch versucht Lola Weippert grundsätzlich so gut es geht unparteiisch zu bleiben: „Ich bin nicht Team Frau oder Mann, ich bin Team Mensch“, betont sie. „Je nachdem wie loyal sich die Teilnehmer verhalten, hege ich Sympathien für die Person.“

„Topf sucht Burdecki“: Evelyn Burdecki wird Bachelorette und bekommt Datingshow

Eine Frage, die die Fans ebenfalls sehr interessierte: Ist die Show teilweise gescriptet? Eine berechtigte Frage, sind manche Aktionen wortwörtlich unglaublich. Doch Lola betont: Nichts ist vorgefertigt! Das ist Reality-TV und das heißt: Realität im TV. Das Drama ist also echt. Yayy!

So groß die Vorfreude auf „Temptation Island VIP“ auch ist, der Start dauert wohl noch ein wenig. Staffel 2 begann im vergangenen Jahr erst im November.