„The Voice of Germany“: Fans wollen Sarah Connor raushaben!

Serena ShtreziSerena Shtrezi | 15.11.2021, 20:30 Uhr
"The Voice of Germany": Fans wollen Sarah Connor raushaben!
"The Voice of Germany": Fans wollen Sarah Connor raushaben!

© ProSiebenSAT.1/ClaudiusPflug

Also dass Sarah Connor eine gute Sängerin ist, hat sie ja schon mehrere Jahre bewiesen. Aber ob sie als Coach bei „The Voice of Germany“ auch etwas taugt? Im Moment sehen das die Fans ganz anders.

Sarah Connor kämpft gerade als Coach bei „The Voice Of Germany“ mit viel Gegenwind. Der Grund: Ihre Entscheidung für eine Kandidatin war gegen die Regeln.

Die Mentoren müssen sich an neue Regeln halten

Am Donnerstag, den 11. November 2021 ging es für die Kandidaten bei „The Voice of Germany“ um die Wurst: Die Gewinner durften in die nächste Runde und bei den Battles mitsingen. Natürlich ist da die Anspannung groß. Für die diesjährigen Battles gibt es aber eine neue Regel, die viele Fans schon im Vorhinein richtig sauer machte: Die KandidatInnen werden in diesem Jahr in Dreiergruppen eingeteilt. Dabei entscheiden Nico Santos (28), Sarah Connor, Johannes Oerding (39), und Mark Forster (38) schon beim Coaching, wer am schwächsten ist und wählt den/die KandidatIn kurzerhand raus.

Fans sind sauer! Sarah Connor bricht wichtige Regeln

Die Regel fand Sarah Connor irgendwie nicht sonderlich gut. Sie war von ihren drei Ausnahmetalenten einfach zu begeistert. Musicaldarstellerin Ann Sophie, Soulsängerin Jennifer und Medizinstudent Archippe haben es der jungen Mutter mit ihren Stimmen echt angetan.

Als die drei um den Einzug in die Battles und anschließend die Tickets für die Sing-Offs kämpften, wählte Sarah Connor schweren Herzens Ann Sophie raus – holte sie aber dann doch wieder zurück.

"The Voice of Germany": Fans wollen Sarah Connor raushaben!

© ProSiebenSAT.1/André Kowalski

Sarah Connor: „Die Regel ist doch beschissen!“

Während die anderen Coaches sich ganz brav nur für zwei Kandidaten entschieden, nahm Sarah Connor drei mit in die nächste Runde. Ihre Ausrede: „Es ist einfach eine beschissene Regel hier!“

Tja, am Ende musste sie sich dann trotzdem für einen Kandidaten entscheiden, aber eben aus Dreien auswählen. Ganz schön fies. Medizinstudent Archippe freute sich übers Weiterkommen, aber auch die zwei anderen Mädels Anne Sophie und Jennifer konnten dank Steal-Deals mit den anderen Coaches in die nächste Runde. Noch mal Glück gehabt!

Die Fans machen ihrem Unmut auf Twitter Luft

Kein Wunder, dass die Fans die egoistische Entscheidung der Coachin auf Twitter & Co. auseinandernahmen. Viele Sympathien hat sich Sarah Connor mit ihrem Regelbruch wirklich nicht eingespielt: