TV-QuotenTop-Wert für „Wer stiehlt mir die Show?“

dpadpa | 03.08.2022, 14:29 Uhr
Fahri Yardim (l-r), Nilam Farooq, Olli Schulz und Moderator Joko Winterscheidt in der ProSieben-Show «Wer stiehlt mir die Show?»
Fahri Yardim (l-r), Nilam Farooq, Olli Schulz und Moderator Joko Winterscheidt in der ProSieben-Show «Wer stiehlt mir die Show?»

Timmy Hargesheimer/ProSieben/dpa

Joko Winterscheidt (43) ist erfolgreich in die neue Staffel seiner Quizsendung „Wer stiehlt mir die Show?“ gestartet. ProSieben erreichte am Dienstag ab 20.15 Uhr eine Top-Einschaltquote von 18,8 Prozent bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren.

Wie funktioniert „Wer stiehlt mir die Show?“

Diese Altersschicht gilt als besonders empfänglich für Werbung und ist für Privatsender eine entscheidende Zielgruppe. In absoluten Zahlen: 0,84 Millionen dieser Umworbenen waren vor dem Bildschirm. Im Gesamtpublikum betrug der Marktanteil 6,1 Prozent, es waren damit 1,22 Millionen Zuschauer.

Das Prinzip der Sendung ist schnell erklärt: Drei Prominente und ein Normalbürger messen sich in mehreren Runden und scheiden nacheinander aus. Am Ende spielt eine oder einer von ihnen gegen Winterscheidt im Finalquiz. Der Preis ist die Moderation der folgenden Sendung. Das Format, jetzt in der vierten Staffel, hat dieses Jahr einen Grimme-Preis gewonnen und wurde bereits ins Ausland verkauft.



So lief es bei den anderen Sendern

Alles in allem war das Erste der erfolgreichste Sender. Dort lockte die Anwaltsserie „Die Kanzlei“ 2,72 Millionen (12,2 Prozent) an, im Anschluss stieg die Zuschauerzahl bei der Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ noch mal auf 3,37 Millionen (14,5 Prozent) an.

Das RTL-Quiz „Wer wird Millionär? Die 3-Millionen-Euro-Woche“ holten sich 2,83 Millionen (13,7 Prozent) ins Haus. Die ZDF-Doku „Dianas letzte Nacht“ kam auf 2,41 Millionen (10,6 Prozent). ZDFneo hatte den Krimi „Marie Brand und der schöne Schein“ im Programm – 1,57 Millionen (6,9 Prozent) sahen zu. Die amerikanische Krimiserie „Navy CIS: Hawaii“ sahen auf Sat.1 1,12 Millionen (5,0 Prozent).

Auf Vox lief die Dokusoap „Hot oder Schrott – Die Allestester“, damit verbrachten 730 000 Menschen (3,3 Prozent) den Abend. Kabel eins hatte den Actionfilm „Jede Sekunde zählt – The Guardian“ im Programm, dafür entschieden sich 640 000 Leute (3,0 Prozent). Die RTLzwei-Gesellschaftsreportage „Hartz Rot Gold – Armutskarte Deutschland“ guckten sich 560 000 Männer und Frauen (2,5 Prozent) an.