Twitter richtet über das „Das Supertalent“ ohne Dieter Bohlen

Laura KrimmerLaura Krimmer | 04.10.2021, 07:59 Uhr
Twitter richtet über das "Supertalent" ohne Dieter Bohlen
Twitter richtet über das "Supertalent" ohne Dieter Bohlen

IMAGO / Future Image

„Das Supertalent“ ohne Dieter Bohlen? Die User auf Twitter haben ihr Urteil nach der ersten Bohlen-freien Episode gefällt.

Dieter Bohlen (67) ist eine Legende des deutschen Casting-TVs. Über 15 Jahre wohnte er den Jurys von Deutschland sucht den Superstar und „Das Supertalent“ bei. Dann sagte er diesem Sommer plötzlich Bye Bye Bye“.

Am Samstag (2. Oktober) lief die erste Folge von „Das Supertalent“ ohne den Sänger und Produzenten von Modern Talking. Die Fans sind alles andere als begeistert und machen ihrem Frust auf Twitter Luft.

Enttäuschende Jury

Die aktuelle Jury bestand am Samstag aus Michael Michalsky (54), Motsi Mabuse (40), Riccardo Simonetti (28) sowie Chris (39) und Andreas Ehrlich (43), bekannt als die Ehrlich Brothers. Die bunte Crew kam nicht bei allen Zuschauern gut an.

Wer sind bitte die Ehrlich Brothers?

Viele fragten sich vor allem, wer denn bitte die beiden Typen in den seltsamen Klamotten sind? Handelt es sich bei den Ehrlich-Brothers um die Ballermann-Version von Tokio Hotel? Offenbar ist noch nicht bei allen angekommen, dass sich dahinter Deutschlands erfolgreichstes Magierduo steckt.

Deutsche Version stinkt ab

Die Fans sind sich einig – Dieter Bohlen, die Musiklegende, hat dem Format stets eine Extra-Portion Promi gegeben. Was ohne ihn übrig bleibt? C-Promis, die keiner so richtig kennt. Während die Amerikaner das Supermodel Heidi Klum bekommen, müssen wir uns mit dem Berliner Designer Michael Michalsky zufriedengeben.

Moderation verkackt

Und auch an den Moderatoren lassen die gnadenlosen Twitter-Krieger kein gutes Haar.  Lola Weippert und Chris Tall führten durch den Abend. Bitte wer? Ist RTL das Geld ausgegangen oder was ist das los? In gleich mehreren Tweets werden sie als die Wish-Version von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow genannt.

Keine berauschende Quote

Das Branchenmagazin „dwdl.de“schreibt: „Natürlich kam es ungelegen, dass ausgerechnet Jury-Star Lukas Podolski, das neue namhafte Gesicht des Formats, zu Beginn der Aufzeichnungen an Corona erkrankte, in Quarantäne ging und deshalb bis zum Halbfinale so gut wie raus ist. In einer einzigen voraufgezeichneten Episode, die im November laufen wird, findet Poldi Platz.“ Hätte Podolski mehr gezogen?

2,28 Millionen Zuschauer (MA: 8,8 %) sahen gestern die erste Castingfolge, zum Auftakt mit den Ehrlich Brothers, Michael Michalsky, Motsi Mabuse und Riccardo Simonetti am Jurypult. Bei den 14- bis 59-Jährigen holte die beliebte Talentshow-Reihe, moderiert von Chris Tall und Lola Weippert, gute 12,0 Prozent (1,40 Mio.), bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sogar 14,6 Prozent (0,87 Mio.).