„Wetten, dass…?“: Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation

Sophia VölkelSophia Völkel | 07.11.2021, 20:42 Uhr
"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation
"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation

ZDF/Sascha Baumann.

Am Samstag-Abend lief die Jubiläums-Ausgabe zu "Wetten, dass" - und es fühlte sich an, als wäre es nie zu Ende gewesen. Viele Highlighs, viele Lacher und eine Legende in seinem Element.

Es war eine Wahnsinns-Show, die wahre Nostalgie-Gefühle weckte. Am gestrigen Samstagabend (6. November) flimmerte nach sieben Jahren wieder „Wetten, dass?“ über die Bildschirme – mit alten Bekannten, einer Rekordquote und jeder Menge beeindruckender Wetten.

Eine davon war die von Leon Krampe. Durch eine Idee, die ihm in der eigenen Dusche kam, wurde eine spannende Wette, die jede Menge Geschick erforderte. Leons Duschvorhang daheim hatte nämlich eine Weltkarte in Dartscheiben-Form darauf gedruckt und mit der Zeit eignete sich der junge Mann an, genau die richtigen Kontinente und Länder exakt zu treffen – und nun also sogar ohne sie dabei sehen zu müssen.

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation

ZDF/Sascha Baumann.

Darts auf einer weißen Wand

Gesagt, getan: auf einer komplett weißen LED-Wand – auf der zuvor nur für die Zuschauer eine Weltkarte gezeigt wurde – musste Leon mit Dartpfeilen exakt die von Gottschalk benannten Länder treffen. Einen Fehler durfte er machen. Vorher lieferte er sich aber mit Thomas Gottschalk noch einen kleine Battle um den besten Spruch und wer eigentlich die besseren Witze macht.

Besonders wegen ihrer Outfits foppten sich die beiden.

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation

Thomas Gottschalk

Natürlich ließ es sich der 71-jährige Showtitan nicht nehmen, das auffällige gemusterte Shirt zu kommentieren: „Wo gibt’s dieses Hemd?“. Nicht überraschend, immerhin ist der Altmeister der König der durchgeknalltesten Outfits.

Das sieht übrigens auch Leon so, denn auf Gottschalks Frage, wie er denn dessen Outfit finde, antwortete der Wett-Kandidat frech: „Gewöhnungsbedürftig“ und erntete dafür jede Menge Lacher – auch von Benny Andersson und Björn Ulvaeus von ABBA, die sich als Wettpaten präsentieren mussten.

Fünf von sechs Ländern hätte Leon jedenfalls richtig treffen müssen, er scheiterte jedoch an Kolumbien (da traf Leon leider knapp daneben Brasilien) und an Frankreich (da landete der Pfeil auf Deutschland). Wette verloren, aber die Herzen der Zuschauer gewonnen, denn am Ende des Abends ergatterte Leon Krampe 50.000 Euro mit der besten Wette des Abends.

Großartig Gottschalks Seitenhieb gegen den bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder, der wegen der Coronalage einen Besuch in der Show lieber absagte:

„Schade! Unser Ministerpräsident wollte eigentlich kommen.
Der kann das mit den Pfeilen auch gut – aber die landen alle in Nordrhein-Westfalen.“

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation

ZDF/Sascha Baumann.

Musikalisches aus der Toilette

Für die Lacher-Wette sorgten die Schwestern Karolina und Martina, die Gottschalk übrigens verwechselte bzw. bei denen er von Anfang nicht wusste, wer eigentlich wer ist. Die beiden wetteten, dass Martina 50 Musiktitel nur am Geräusch erkennt, das Karolina beim Putzen einer Toilette mit einer Klobürste erzeugt!

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation

ZDF/Sascha Baumann.

Es mussten vier von fünf Songs richtig erkannt werden. Dann wurde losgeschrubbt und tatsächlich schien es auch vor dem heimischen Fernseher gar nicht so schwer zu sein, die Lieder zu erkennen – hatte man erst mal den richtigen Dreh – oder auch Wisch – raus.

Die beiden schafften es vier Songs richtig zu interpretieren und beeindruckten damit die Wett-Juroren Heino Pferch und Svenja Jung. In den sozialen Netzwerken sorgten die ohne Ende labernden Schwestern für gespaltene Meinungen.

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation
Karolina Gärtner und Martina Cömlek.

ZDF/Sascha Baumann.

Nicht nur, dass der langanhaltende Lach-Anfall von Martina quasi mit für eine verlängerte Sendezeit sorgte, die beiden sind außerdem nicht unbekannt im deutschen TV:

Ein Gottschalk in Bestform und hier und da ein Fauxpas

Dieser Fernsehabend war in dem schwierigen zweiten Corona-Jahr wohl eines der größten Highlights für viele Zuschauer in Deutschland – und natürlich auch in Österreich und der Schweiz. „Wetten, dass…?“ zurück auf den TV-Bildschirmen mit alten Bekannten wie Michelle Hunziker und Frank Elstner, sowie einem großen Star-Aufgebot.

Helene Fischer performte in einem Meer von Tänzern und später mit Benny und Björn von ABBA – die beiden sorgten sowieso für tosenden Applaus- und auch Udo Lindenberg lieferte einen echten Kracher-Auftritt.

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation

Zoe Wees

Es schien, als hätte es keine zehn Jahre zwischen der letzten und der gestrigen Show gegeben. Thomas Gottschalk pfefferte munter einen Spruch nach dem anderen raus, einige von seinen Aussagen würde man in der heutigen Zeit vielleicht sogar brandmarken – wäre es nicht Thommy.

So nannte er Sängerin Zoe Wees, die ursprünglich aus Hamburg kommt, einen „Hamburger“ und „entschuldigte“ sich später gegenüber Michelle Hunziker, da er ja schließlich nicht „Cheeseburger“ hätte sagen können.

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation
Frau Fischer

IMAGO / STAR-MEDIA

Großes Star-Aufgebot und altbekannte Klischees

Für Gänsehaut sorgte natürlich der Auftritt von Helene Fischer mit Babybäuchlein, ebenso für Gänsehaut sorgte aber auch der unangenehme Moment, in dem Gottschalk den Namen von Schauspielerin Svenja Jung vergaß und sie darauf auch den Rest des Abends immer wieder ansprach – ihr Gesicht sprach Bände.

"Wetten, dass...?": Leon Krampe verblüfft halb ABBA und die ganze TV-Nation
Herr Lindenberg.

IMAGO / Future Image

Als Gäste waren auch Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf geladen, die Gottschalk und Hunziker zwischenzeitlich die Show stahlen und mit jeder Menge Wortwitz und Schlagfertigkeit gut mit dem Urgestein der deutschen Fernsehlandschaft mithalten konnten.

Letztendlich geht dieser Samstagabend wohl in die Geschichte ein mit allem was dabei war: irre Wetten, Wahnsinns-Auftritte und die eine oder andere Peinlichkeit. Irgendwann mussten Benny und Björn zum Flieger, Gottschalk sprach über die guten alten Zeiten, Michelle Hunziker musste zwischendurch mal maßregeln und natürlich durfte auch die Bagger-Wette nicht fehlen. Alles wie immer – und einfach schön!