ZDF punktet mit „Jenseits der Spree“

dpadpa | 16.10.2021, 11:48 Uhr
Robert Heffler (Jürgen Vogel) und die junge Kriminalhauptkommissarin Kay Freund (Seyneb Saleh).
Robert Heffler (Jürgen Vogel) und die junge Kriminalhauptkommissarin Kay Freund (Seyneb Saleh).

Oliver Feist/ZDF

Krimi läuft immer, so auch am Freitagabend. Die neue ZDF-Reihe „Jenseits der Spree“ lag vorne.

Die Krimiserie „Jenseits der Spree“ hat dem ZDF am Freitagabend den Sieg im Quotenrennen gebracht. 5,14 Millionen wollten das Kommissaren-Duo Robert Heffler (Jürgen Vogel) und Kay Freund (Seyneb Saleh) um 20.15 Uhr sehen. Das entspricht einem Marktanteil von 18,8 Prozent.

Die ARD zeigte die Fernsehreihe „Toni, männlich, Hebamme“ mit Leo Reisinger in der Hauptrolle und erreichte damit 3,61 Millionen Zuschauer (13,2 Prozent). Die Show „Ninja Warrior Germany“ schalteten auf RTL 2,10 Millionen ein, was einem Marktanteil von 8,3 Prozent entspricht.

Auf ProSieben lief der Actionthriller „Jack Ryan: Shadow Recruit“. Dafür interessierten sich 1,45 Millionen (5,5 Prozent). Die Komödie „Kindsköpfe 2“ verfolgten auf Vox im Schnitt 920 000 Zuschauer (3,4 Prozent). „Die Gegenteilshow“ auf Sat.1 interessierte 850 000 Menschen (3,4 Prozent), die Comic-Verfilmung „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ hatte auf RTLzwei 380 000 Zuschauer (1,5 Prozent).