Freitag, 20. März 2020 22:48 Uhr

DSDS: Bei Ramon Kaselowsky ist nach der Flucht alles wieder in Ordnung

Foto: Nico Schimmelpfennig/klatsch-tratsch.de

Ramon Kaselowsky hatte die Kandidaten-Villa der DSDS-Teilnehmer trotz der Corona-Pandemie am letzten Wochenende ohne Erlaubnis verlassen und dafür mächtig Ärger kassiert (wir berichteten). klatsch-tratsch.de hakte jetzt bei Dieter Bohlens Liebling nach, wie die Stimmung zwischen ihm und den anderen Kandidaten mittlerweile ist.

Seine Mitstreiter fanden es nämlich alles andere als cool, dass der Publikumsliebling trotz des kursierenden Virus das Haus am 15. März verlassen hat, um „etwas wichtiges zu erledigen“. So begründete der 26-Jährige seinen kleinen zweitägigen Ausflug jedenfalls jüngst in einem Insta-Video. Den Grund wollte er bis heute nicht erklären.

DSDS: Bei Ramon Kaselowsky ist nach der Flucht alles wieder in Ordnung

Foto: Nico Schimmelpfennig/klatsch-tratsch.de

Corona-Test für Ramon

Bevor der ehemalige Artist zu den restlichen fünf  DSDS-Kandidaten zurückkehren konnte, musste er sich allerdings einem Corona-Test unterziehen um sicher zu stellen, dass er den Virus nicht mit in die Bude zu den anderen schleppt.

Da  der Test negativ ausgefallen ist, durfte Ramon am 18. März dann wieder zu den Jungs und Mädels, die ihn jedoch nicht mit offenen Armen, sondern mit schweren Vorwürfen empfangen haben. „Die meinten, dass ich kein Team-Player bin. Ich weiß aber was in mir steckt und dass das nicht der Fall ist. Deswegen lass ich mich davon auch nicht abbringen. Wir haben zum Glück jetzt alles geklärt“, so der Hobbyfußballer.

DSDS: Bei Ramon Kaselowsky ist nach der Flucht alles wieder in Ordnung

Foto: Nico Schimmelpfennig/klatsch-tratsch.de

Er und Joshua Tappe kuscheln

„Ich hätte gedacht, dass sie länger sauer sind, aber es ist wieder alles entspannt. Auch mit meinem Zimmernachbarn Joshi. Wir kuscheln sogar schon wieder“, erklärte er weiter. Immerhin müssen sich die Kandidaten auch auf die nächste Liveshow am 21. März konzentrieren.

In dieser singt Ramon den Song „Rote Lippen soll man küssen“ in der Version von Briten-Legende Cliff Richard. Außerdem wird es noch zwei Gruppensongs geben: Joshua, Lydia und Paulina singen „Échame La Culpa“ von Luis Fonsi & Demi Lovato und Chiara, Ramon und Marcio singen „Señorita“ von Shawn Mendes & Camila Cabello.

DSDS: Bei Ramon Kaselowsky ist nach der Flucht alles wieder in Ordnung

Ramon und Joshua (v.l.) teilen sich ein Zimmer im Loft. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Angesichts der Lage reagierte auch der Sender RTL, der auf begleitende Tänzer bei den Performances der Top 6 verzichten wird. Zudem wird kein Publikum im Studio vor Ort sein. Das wurde daher auch etwas umgebaut.

Diese Regeln gibt es in der Villa

Zudem gibt es aufgrund der Pandemie auch in der Unterkunft Einschränkungen, an die sich die Sänger halten müssen. „Es gibt viel, was wir beachten müssen. Zum Beispiel den Sicherheitsabstand zwischen den anderen. Das Motto diese Woche lautet ja Performance, da wird es leider etwas schwierig. Aber es ist nun mal so. Wir müssen es annehmen und das beste daraus machen“, so der 26-Jährige.

Wie sich die DSDS-Teilnehmer dabei schlagen, wird sich am Samstag ab 20.15 bei RTL zeigen.

Das könnte Euch auch interessieren