10.04.2020 18:30 Uhr

Jonas Blue verrät, welche DJs privat die krassesten Party-Hengste sind

imago images / Future Image

Die Corona-Krise trifft alle hart – insbesondere Party-Fans und DJs sitzen nun häufiger mit verklärtem Blick Zuhause auf der Couch und träumen von wilden Festivals und Abenteuern im Nachtleben.

Auch Star-DJ Jonas Blue („Fast Cars“) kann das Ende der Pandemie nicht abwarten, denn er selbst ist ein großer Party- und Festival-Liebhaber. Im Interview mit klatsch-tratsch.de verriet der 30-jährige Brite, dass er sich erst kürzlich in einem Hotel in Las Vegas eine ganze Etage mietete, um dort eine Party zu feiern.

Jonas Blue verrät welche DJs privat die krassesten Party-Hengste sind

Foto: imago images / MediaPunch

Der große Filmriss

„Wir waren in Vegas für das „Electric Daisy Carnival“-Festival. Wir hatten eine riesige Party und ich glaube, ich habe ganze zwei Tage nicht geschlafen. Es war großartig!“

Aber nicht nur Jonas Blue ist eine richtige Partybombe, sondern auch sämtliche seiner befreundeten Superstar-DJ-Kollegen. Seiner Meinung nach sind die Chainsmokers privat die feierwütigsten Personen, die er kennt. „Mit Andrew und Alex bin ich schon seit ein paar Jahren befreundet und wann immer ich in LA bin, verbringen wir eine verrückte Zeit.“

Vor allem an einen Abend kann sich der „Mistakes-Hitmacher erinnern: „Es gab da diesen Abend, an dem wir durchgehend Tequila-Shots getrunken haben. Ich hatte nicht richtig gegessen und bin zu ihnen nach LA geflogen. Wir waren in dieser Bar in West-LA und ich war irgendwann so betrunken, ich hatte Blackouts und habe die Jungs dann auch noch verloren. Die sind echt schlimm“, verrät er lachend.

Quelle: instagram.com

„Ich bin Brite – ich trinke alles“

Aber auch Jonas Blue ist berüchtigt für seine wilde Feierei und seine berühmten Aftershow-Partys: „Ich habe die Eigenschaft, dass ich sehr lange wach bleiben kann. Das heißt, ich kann sehr lange feiern. Ich kenne diesen müden Punkt nicht, an dem andere sagen würden: ‚Ok, ich gehe jetzt schlafen. Ich bin müde'“.

Neben seinem außergewöhnlichen Durchhaltevermögen seien aber auch gute Musik und die richtigen Drinks ganz wichtig. Auf ein Lieblingsgetränk will sich der DJ aber nicht festlegen: „Ich bin Brite – ich trinke alles.“

Das könnte Euch auch interessieren