Sonntag, 18. August 2019 19:26 Uhr

Menowin will doch kein 6. Kind: „Man muss das alles finanzieren“

Foto: Monsterpics

Menowin Fröhlich (31) hat erst letzte Woche freiwillig das „Sommerhaus der Stars“ verlassen, nachdem er seiner Senay Ak (28) einen romantischen Heiratsantrag gemacht hat. Nun genießt er wieder die Freiheit und wird sich erst einmal seinem Privatleben widmen.

Gegenüber klatsch-tratsch.de berichtet Menowin Fröhlich von seinen Hochzeitsplänen: „Standesamtlich wollen wir noch im September 2019 heiraten. Erst einmal werden wir in einer ganz kleinen Runde standesamtlich heiraten. Am 5. Mai 2020, da haben wir unser zehnjähriges Jubiläum, da wollen wir dann eine große Feier haben.“

Der Sänger hat bereits fünf Kinder, drei Kinder mit seiner Cousine Sabrina und zwei Kinder mit seiner Verlobten Senay. Vor wenigen Wochen sagte er noch im Interview: „Wir wollten eigentlich noch ein Mädchen haben. Aber jetzt erstmal langsam, mein Sohn wird jetzt Eins.“

Quelle: instagram.com

Vielleicht doch kein weiterer Nachwuchs

Nun rudert er jedoch zurück und ist sich unsicher, ob er doch noch ein sechstes Kind haben mag, obwohl er sich ja noch eine Tochter wünschte. Doch man sollte schließlich niemals nie sagen, das betont er auch im Gespräch:

„Jetzt ist erst einmal Stop, was Kinder angeht. Man muss das ja auch alles irgendwie finanzieren. Wir sind jetzt erst einmal zufrieden, dass wir gesunde Kinder haben. Damit lassen wir uns einfach noch ein bisschen Zeit.“

Erst einmal freuen wir uns auf ganz viele tolle Hochzeitsbilder des Brautpaares…

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren