Montag, 24. Februar 2020 22:46 Uhr

Prince Damien: „Seit dem Dschungelcamp fühle ich mich frei“

imago images / Gartner

Für Prince Damien hat sich die Teilnahme beim diesjährigen Dschungelcamp richtig ausgezahlt. Der 29-Jährige durfte sich am Ende der Staffel nicht nur die Krone aufsetzen, sondern schaffte es auch, offen über seine sexuelle Orientierung zu sprechen.

Bereits in der ersten Woche plauderte der Sänger aus, wie er bemerkt hat, dass er sowohl auf Frauen als auch auf Männer steht. „In der Grundschule habe ich mich in eine verliebt, die wollte nichts mit mir zu tun haben… Irgendwann habe ich dann mit tanzen angefangen. Da habe ich meine ganze Energie reingesteckt. Es waren viele Mädels da ,aber ich interessierte mich ausgerechnet für einen Jungen und so hat sich das dann weiterentwickelt“, erzählte der Dschungelkönig in der Sendung.

Prince Damien: "Seit dem Dschungelcamp fühle ich mich frei"

Der Prinz mit Julia aus der Redaktion. Foto: klatsch-tratsch.de

„Sie hat es entspannt aufgenommen“

Dass er im Fernsehen offen über seine Orientierung geredet hat, bereut der 29-Jährige seitdem keine Sekunde. „Seit dem Dschungel fühle ich mich frei. Ich habe darin über Sachen geredet, die ich meiner Oma nie so direkt gesagt habe“, so Damien bei der renommierten Veranstaltung ‚Movie meets Media‘ im Rahmen der Berlinale gegenüber klatsch-tratsch.de.

Aus Angst vor der Reaktion seiner über alles geliebten Großmutter hatte es der TV-Star bisher nämlich vermieden mit ihr darüber zu sprechen. Doch anstatt ihn zu verurteilen, reagierte die ganz cool auf die Entwicklung seiner Sexualität. „Sie hat es mega entspannt aufgenommen“, erklärte er gegenüber dieser Seite. Einen passenden Partner oder Partnerin sucht er aber nach wie vor.

Bei so einer sympathischen Ausstrahlung ist es aber wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis Prince seine große Liebe findet.

Das könnte Euch auch interessieren