Donnerstag, 1. August 2019 21:00 Uhr

Quentin Parker packt aus: „Flache Hintern, damit kannst du mich verjagen“

Jessika Cardinahl, Quentin Parker Foto: TVNOW / Max Kohr

Quentin Parker (65), Partner von Schauspielerin Jessika Cardinahl (54), geht zweifelsohne als Po-Grapscher oder Lust-Greis in die Geschichte von „Sommerhaus der Stars“ ein. Der Architekt packte ungehemmt sämtlichen Frauen an den Po und fand daran gar nichts Schlimmes.

Quentin Parker packt aus: "Flache Hintern, damit kannst du mich verjagen"

Jessika Cardinahl, Quentin Parker Foto: TVNOW / Max Kohr

Er stand offen dazu, eine Vorliebe für Damen-Popos zu haben und eben auch mal beherzt zuzugreifen, wenn ihm ein Modell besonders zusagt.

Gegenüber klatsch-tratsch.de erzählt der amerikanische Architekt, was er eigentlich Frauenhintern so spannend findet: „Spannend? Nein, einfach schön! Die flachen Hintern? Damit kannst du mich verjagen. Es gibt viel zu viele davon. Alle Frauen sind unglaublich schön, das ist ihre Natur.“

Quentin Parker packt aus: "Flache Hintern, damit kannst du mich verjagen"

Foto: TVNOW

Im „Sommerhaus“ stand Quentin Parker dazu, dass er gerne zupackt, aber ist das wirklich so? „Überhaupt nicht! Es war Entertainment.“ Er griff auch bei Steffi Bartsch zu, sagt aber nun: „Bei Steffi, weil sie so viel Unterstützung ins Haus brachte. Ich wollte einfach nur an ihr vorbeilaufen und sie zu Seite drücken.“

Das denkt er über die anderen Kandidaten

Parker und Cardinahl verließen vorzeitig und freiwillig das „Sommerhaus“. Dazu sagt er: „Jessika war einfach überbelastet, vom Anfang an. Einfach zuviel, zu schlechte Behandlung als Teilnehmer. Dreimal habe ich die Produzenten gewarnt. Wir waren am Besten für die Zuschauer.“

Quentin Parker packt aus: "Flache Hintern, damit kannst du mich verjagen"

Foto: TVNOW / Max Kohr

Sein Resümee aus der Show ist: „Tolle Idee, aber schlimme, sehr schlechte Ausführungen. Nette Produzenten, sehr begabt, aber leider von RTL falsch angewiesen. Es könnte alles viel, viel besser sein. In der Wiedersehens-Show werden wir alle viel Spaß haben,  das treibt tatsächlich die Zuschauerzahl höher. Aber dafür brauchen Jessika und ich zuerst Geld und bessere Tickets für den Flug.“

Menowin ist ein netter Kerl

Über die Kandidaten sagt er: „Alle Teilnehmer gefielen uns, mit manchen war es ein großes Missverständnis wegen meines Benehmens. Menowin – schade, ein ganz netter Kerl. Am Besten verstanden habe ich mich mit Benjamin, Michael und Johannes. Wir alle hatten Grunde für unser Benehmen.“

 

Nach dem Finale treffen alle Promipaare zurück in Deutschland erneut aufeinander, um bei den schönsten Bildern und Erlebnissen ein Resümee vom Aufenthalt im Sommerhaus zu ziehen. Moderiert wird die Show von Angela Finger-Erben.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren