Donnerstag, 7. November 2019 19:34 Uhr

The-Voice-Finalist Erwin Kintop: „DSDS ist der größte Bullshit“

SAT.1/André Kowalski

Am 10. November steht Erwin Kintop (23) im Finale der diesjährigen Staffel von „The Voice of Germany„. Doch im Gegensatz zu seinen Mitstreitern hat der Sänger bereits eine Menge Erfahrung mit Live-Shows dieser Art. 2013 nahm er nämlich schon bei „Deutschland sucht den Superstar“ teil und belegte den fünften Platz. Doch das Gesangstalent macht kein Geheimnis daraus, dass es ihm bei „The Voice“ viel besser gefällt und rechnete nun gegenüber klatsch-tratsch.de  mit der Casting-Show von RTL ab.

Dabei verglich der Kandidat aus Team Rea Garvey (46) das Format mit „DSDS“, wobei die Sendung um Dieter Bohlen (65) allerdings alles andere als gut wegkam.

The Voice- Finalist Erwin Kintop: "DSDS ist der größte Bullshit"

Erwin bei DSDS Foto: imago images / Lumma 

„Dazwischen liegen Welten“

„Meiner Meinung nach liegen Welten zwischen ‚The Voice‘ und ‚DSDS‘. Allein schon weil ‚The Voice‘ eine eigene Band hat, die die Live-Shows begleitet“, begann der 23-Jährige. „Hier wirst du bestens verpflegt, alle kümmern sich um dich. Es geht alleine um den Auftritt“, so der Musiker weiter.

„Bei ‚DSDS‘ ging es nur um das Bühnenbild, um die Klamotten und um das Drama, was alles direkt von der Kamera eingefangen wurde“, enthüllte Erwin. „Das war Bullshit. Typisch RTL. Das ist gar nicht mehr mein Ding“, ärgerte sich das Talent im Interview mit dieser Seite.

Erwins Meinung nach geht es dem Kölner Sender allein um die Quote. „Ich selbst hab die Sendung vorher nie verfolgt und danach wenn dann nur ein bisschen. Damals war es sogar nicht mal ansatzweise so schlimm wie ich es mittlerweile finde. Das ist alles so krass übertrieben. Denen geht es doch nur um die Quote. Jedes noch so kleines Problem wird von der Kamera eingefangen und zu einem Drama aufgezogen.“

Damals bekam er sogar Morddrohungen

„Bei ‚The Voice‘ ist es ganz anders. Auch was Social-Media betrifft . Damals haben die Leute im Netz immer Gründe gesucht, um einen verbal fertig zu machen. Das ging sogar bis zu Morddrohungen die sie mir gesendet haben“, erinnerte sich Kintop.

Genau wie seine Mitstreiter musste Erwin auch in diesem Jahr negative Kommentare einstecken. Doch diese hielten sich seiner Aussage nach im Rahmen. „Auch hier kommt Kritik klar aber dabei geht es nur um Haare oder die Stimme. Das ist aber auch alles Geschmackssache und somit werden da keine Grenzen überschritten“, sagt der Badener.

The Voice- Finalist Erwin Kintop: "DSDS ist der größte Bullshit"

SAT.1/André Kowalski

Als Teilnehmer an beiden Shows hat der junge Mann immerhin den direkten Vergleich. Doch nach diesen Statements wird er seinen musikalischen Anhängern wohl eher dazu raten sich bei `The Voice‘, anstatt bei ‚DSDS‘ zu bewerben.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren