Dienstag, 16. Juni 2020 09:22 Uhr

Aaron Carter: Protzt er hier mit einer gefälschten Luxus-Uhr?

Foto: TNYF/Starpress

Über Aaron Carter kann man ohnehin nur schmunzeln. Die letzten Monate unterhielt er mit einer peinlichen On-Off-Beziehung mit seiner Neu-Verlobten Melanie Martin. Nun wurde er dabei erwischt, wie er sich angeblich mit gefälschten Luxusgütern behängt.

Die erfolgreiche und durchaus unterhaltsame Instagram-Seite „Munichwristbusters“ hat sich darauf spezialisiert die Uhren von Influencern und Promis und solchen, die es gerne wären, zu untersuchen.

Quelle: instagram.com

Schlechtes Fake?

Und wie sich herausstellt ist nicht alles Gold was glänzt, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nun ist ihnen auch der abgehalfterte Kinderstar Aaron Carter zum Opfer gefallen. Auf der Instagram-Seite heißt es:

„Aaron Carter mit einer Fake Audemars Piguet Royal Oak. Es ist deutlich erkennbar, dass die Aufhängung vom Tourbillon falsch ist. Außerdem ist der Gehäuseboden der Uhr so hoch, dass er bereits aus diesem Winkel erkennbar ist, was bedeutet, dass es sich hierbei um ein Fake werk handelt, welches nicht ins Gehäuse passt. Zusätzlich ist das Ziffernblatt nicht richtig geschliffen und die Lünette sieht nicht so gebürstet aus, wie es bei einer Original der Fall wäre!“

Quelle: instagram.com

Eine Original Audemars Piguet Royal Oak kann gut und gerne mehrere 10.000 Euro kosten und das sich Aaron, dessen letzter großer Hit rund 20 Jahre zurück liegt, das vermutlich nicht leisten kann, ist nicht verwunderlich.

Das könnte Euch auch interessieren