Diese Modetrends bringen Männer stilsicher durch den Frühling

Diese Modetrends bringen Männer stilsicher durch den Frühling
Diese Modetrends bringen Männer stilsicher durch den Frühling

Foto: Shutterstock/ Roman Samborskyi

01.04.2021 14:39 Uhr

So langsam können wir uns über wärmere Temperaturen freuen und den Wintermantel guten Gewissens hinten im Schrank verstauen. Höchste Zeit für die neuesten Frühlingstrends, mit denen Mann nicht nur perfekt gewappnet für frühlingshafte Tage ist, sondern auch noch stylisch dabei aussieht.

Die Tage werden wieder länger, die neue Herrenmode gibt uns jetzt schon einmal einen Vorgeschmack auf die Modetrends für Frühling und Sommer. Leichtere Bekleidung muss für große Größen selbstverständlich nicht bedeuten, die Extra-Kilos zu kaschieren. Die neuesten Trends bieten so einiges, das jedem Mann gut steht.

Mustertrends für den Frühling

Muster sind in diesem Jahr auch in der Herrenmode omnipräsent. Auf den Laufstegen der Fashion Shows sorgten großflächige Muster für Aufsehen. Blumenmuster oder auffällige Logos sind allerdings nicht unbedingt alltagstauglich.

Großflächige Muster können auftragen, sie sollten daher nur dezent eingesetzt werden beispielsweise in Form von Accessoires. Kleinteilige Muster hingegen sind auch für kräftige Männer geeignet. Warum also nicht ein dezent gemustertes Hemd im Frühling tragen? Es gibt aber auch echte Schlankmacher unter den neuen Trendmustern wie Karomuster und Streifenmuster. Alles was von oben nach unten verläuft, streckt die Figur optisch. Mit Längsstreifen oder schmalen Karomustern liegen Plus Size Männer also in diesem Frühling genau richtig.

Diese Modetrends bringen Männer stilsicher durch den Frühling

Foto: Shutterstock/ Krakenimages.com

Zu einem Hemd mit Karomuster passen sehr gut einfarbige, schmal geschnittenen Hosen und Sneaker für einen legeren Casual Look. Ein vorteilhaft geschnittenes Sakko macht daraus ein stilvolles Business Outfit.

Wer dennoch nicht auf die großflächigen Logo Prints verzichten möchte, kombiniert dazu am besten Schwarz. Denn Schwarz macht bekanntlich schlank. Ein schwarzes Hemd oder T-Shirt unter einer auffällig bedruckten Übergangsjacke ist also ebenfalls eine gute Lösung, um den Bauch etwas zu kaschieren.

Modetipp für T-Shirts

T-Shirts mit auffälligem Druck liegen schon seit Jahren im Trend. Ein auffälliger Druck kann die Blicke auf die Körpermitte lenken. Damit das T-Shirt in einer großen Größe gut aussieht, sollten Männer unbedingt darauf achten, wie der Druck aufgebracht ist. Idealerweise befindet er sich auf Brusthöhe und endet über dem Bauch. T-Shirts in dunklen Farben sind grundsätzlich vorteilhafter. Um dem Look etwas Struktur zu verleihen, wird das T-Shirt am besten lässig in die Hose gesteckt.

Beim Schnitt sollte darauf geachtet werden, dass das Shirt am Bauch locker sitzt, ansonsten aber körpernah geschnitten ist. Die Sackoptik ist ebenso zu vermeiden, wie ein Bauch, der sich unter dem T-Shirt sichtbar abzeichnet.

Das sind die wichtigsten Trendfarben der Frühjahrsmode

In dieser Saison sind wieder auffällige Farben angesagt. Neongelb beispielsweise gehört zu den wichtigen Trendfarben für Frühling und Sommer. Auch Pastellfarben sind längst in der Herrenmode angekommen. Pastellfarbene Hemden lassen sich sehr schön mit Camel und Beige kombinieren. Auch helle Grautöne passen gut zu Pastell.

Leider hat die helle Farbe den Nachteil, etwas aufzutragen. Doch die pastelligen Farben bringen trotzdem etwas Frische in das Frühlingsoutfit. Auch kräftige Männer sollten also nicht darauf verzichten.

Pastelltöne richtig kombinieren

Hier kommt es wieder darauf an, den Trend richtig zu kombinieren. Ein Hemd in Pastelltönen kann vorteilhaft sein, wenn der Schnitt stimmt. Eine offen getragene Jacke oder ein Sakko beispielsweise in Sand oder hellem Braun darüber strecken die Figur.

Die Kombination Pastell und Schwarz wirkt cool und jung, da Schwarz ein Schlankmacher ist, ist dieses Duo ideal. Statement Farben wie Neongelb werden alltagstauglich, wenn wir sie dezent einsetzen. Sneaker mit neongelben Akzenten passen beispielsweise zu jedem lässigen Casual Look und sind ein Trend, der jedem Mann steht.

Diese Modetrends bringen Männer stilsicher durch den Frühling

Foto: Shutterstock

Vorteilhafte Übergangsjacken für kräftige Männer

Mit der passenden Jacke wirken kräftige Männer stets schlanker. Auch im Frühling kann es noch etwas kühler werden, Übergangsjacken haben jetzt Saison. Im Trend liegen derzeit Blousons und Trenchcoats.

Der Trenchcoat wirkt sehr elegant und streckt die Figur optisch. Der klassische Trenchcoat Schnitt ist perfekt für große Größen. Auf übergroße Schulterklappen oder Mäntel im Oversized Look sollten Männer jedoch verzichten, die ihre Silhouette lieber verschlanken möchten. Unser Tipp: Übergangsjacken mit auffälliger Knopfleiste strecken den Oberkörper optisch in die Länge. Sie sind besonders vorteilhaft.

Diese Modetrends bringen Männer stilsicher durch den Frühling

Foto: Shutterstock

Der Blouson kaschiert einen Bauch, sollte aber auch nicht zu weit und immer offen getragen werden. Vor allem bei jungen Männern sind derzeit Oversized Blousons im Stil der 80er wieder beliebt, sie können etwas auftragen. Ein an Ärmeln und Schultern etwas schmaler geschnittener Blouson ist für große und kräftige Männer vorteilhafter. Bei schmalen Schultern darf es aber auch ruhig ein Modell mit Schulterpolstern sein.

Die kurze Hose der Wahl heißt diesem Jahr: Bermuda.

Bermudas sind absolut angesagt, sowohl für Herren als auch für Damen. Dieser Trend kommt Männern mit kräftigen Beinen sehr zugute, denn aktuell endet die angesagte Länge über dem Knie. Die Bermudas sind schön weit geschnitten und zeichnen sich daher auch durch einen hohen Tragekomfort aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von L’Uomo Vogue (@luomovogue)

Bei den langen Hosen dominieren weite Schnitte. Sogar Schlaghosen sind im Frühling wieder Trend. Die meisten Männer mit etwas mehr Bauch haben durchaus schlanke Beine. Sie sollten bei langen Hosen eher auf schmale Schnitte setzen. Extra weite Hosen tragen zusätzlich auf und verbreitern die Silhouette. Wer auf den Schlaghosen-Trend nicht verzichten möchte, wählt eine Hose, die am Oberschenkel und Knie enger sitzt.

(KTAD)